"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

11.01.2019
Liebe Tierfreundinnen und liebe Tierfreunde,
wir haben eine weitere Kategorie unter „Zuhause gesucht“ für unsere Hunde eingerichtet: „Wir warten schon lange“. In dieser neuen Rubrik sind alle Hunde eingestellt, die seit vier Jahren und länger in den Tierheimen Orosháza und Kiskunfélegyháza auf ein Zuhause warten. Bisher vergeblich.

Wenn Sie jetzt an unser Schwesternpaar Inga und Irma denken, dann liegen Sie genau richtig. Sie sind die traurigen Spitzenreiter im Warten. Seit 2011 fristen sie ihr Dasein im Tierheim Orosháza.

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie sich die wartenden Hunde genauer anschauen. Diese Hunde haben kaum etwas gemeinsam mit ihren Artgenossen, die üblicherweise in den Tierheimen als Langzeitinsassen ihr Leben verbringen. Unsere Hunde sind überwiegend unkomplizierte, in ihrer Erscheinung unspektakuläre und mit ihrer Geschichte nicht herausragende Mischlingshunde. Es sind Hunde, die als Welpen oder Junghunde in das Tierheim kamen und nun erwachsen sind. Freundliche Hunde, scheue Hunde, fröhliche Hunde und ängstliche Hunde. Hunde, die dank Ihrer Hilfe mit Futter und Medizin versorgt werden. Aber ein glückliches Leben führen sie nicht.

Können Sie sich vorstellen, über Jahre auf zehn Quadratmeter oder weniger Raum zu leben? Immer ein Gitter vor den Augen? Keinen Rückzugsort zu haben? Können Sie sich vorstellen, tagein und tagaus immer denselben Ablauf zu erleben? Mit nur wenig Ansprache und kaum Aufmerksamkeit? Gefangen in einem Käfig, in dem Sie oft Reizen ausgesetzt sind, die Sie in Stress versetzen, denen Sie aber kaum entkommen können? Genauso wenig wie dem Gefühl der Angst oder Frustration?

Unser Geschwistertrio Mendy, Marsci und Muki erleben diesen Alltag seit über sechs Jahren. Als Welpen aus der Tötung gerettet, beobachten sie in ihrem Gehege am Eingangstor, wie Menschen und Hunde kommen und gehen. Wann hat ihr Warten ein Ende?

Nun sind Hunde Genies in der Anpassung. Und so haben sich auch unsere Hunde in ihre Lebenssituation im Tierheim mehr oder weniger gefügt. Ein herausragendes Beispiel dafür ist Fáni.


Sie lebt bereits seit vier Jahren im Tierheim und ist immer noch fröhlich, neugierig und bewegungsfreudig. Man braucht nur wenig Fantasie, um sich vorzustellen, wieviel Freude das Leben mit dieser liebenswerten Hündin machen würde. Warum nur sieht das keiner?

Bibi und Bubu, die bereits in Ungarn vermittelt waren, kommen mit der Rückkehr in das Tierheim gut zurecht. Sie sind fröhlich wie eh und je und lieben Menschen über alles. Nick, der auch wieder in das Tierheim zurückgekommen ist, konnte sich nicht so einfach mit seiner neuen Lebenssituation abfinden. Diese Hunde haben keinen Makel. Ihre Menschen haben entschieden, dass sie wieder in das Tierheim müssen. Wann trifft jemand die Entscheidung, ihnen für immer ein Zuhause zu schenken?

Seit über vier Jahren warten auch unsere beiden Labrador-Mixe Müzli und Kavics auf eine Anfrage. Die beiden Rüden in den besten Jahren sind intelligente und sehr freundliche Hunde. Was muss sie noch auszeichnen, damit sie gesehen werden? Warum ist all diesen Hunden schon für so lange Zeit ein Zuhause verwehrt? Wir wissen es nicht. Wir wollen diese einzigartigen Hunde nur mit dieser neuen Kategorie wieder in das Bewusstsein heben. Sie sind da. Im Tierheim. Und warten.

Wir bitten Sie herzlich, sich die wartenden Hunde einmal genauer anzuschauen. Vielleicht ist ja Ihr Traumhund dabei und hat gerade auf diese Gelegenheit gewartet, zu Ihnen zu finden.
Hier geht es zur neuen Rubrik: http://www.projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/ich-warte-schon-so-lange

Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok