"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)


Gemäß unserem übergeordneten Ziel, die Lebensbedingungen der Hunde in unseren Partnertierheimen in Ungarn selbst zu verbessern, haben wir seit Beginn unserer Arbeit eine Reihe von Projekten gestartet, die wir Ihnen hier vorstellen, um Ihnen zu zeigen, wofür wir einen großen Teil Ihrer Spenden verwendet haben und verwenden.

Ein Dauerthema unserer Arbeit ist der Bau von Gehegen, die eine artgerechte Unterbringung der Hunde ermöglichen und insbesondere Schutz vor der sengenden Hitze im ungarischen Sommer und der beißenden Kälte der ungarischen Winter bieten. Obwohl wir schon eine Anzahl von Gehegen bauen konnten, muss ein Großteil der Hunde immer noch in baufälligen Verschlägen hausen. Deshalb bleibt der Gehegebau weiterhin unser aktuelles Projekt Nummer 1.

Aktuelle Projekte

- Neue Quarantäne-Station

Abgeschlossene Projekte

- Die nächsten Doppelgehege

- Umbauten im Tierheim Kiskunfélegyháza (November 2016)

- Weitere neue Gehege (Januar 2016)

- Erweiterung der Krankenstation im Tierheim Orosháza (November 2015)

- Renovierung Veteranenhaus (Juni 2015)

- Neue Gehege (Februar 2014)

- Winterfeste Zwingerreihe (Dezember 2012)

- Entwässerung in Orosháza (Dezember 2012)

- Strom für Orosháza (Januar 2012)

- Krankenstation für Orosháza (Oktober 2011)

- Kesselhaus in Orosháza (2011)

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch