"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
vermittelt
Rasse: Deutscher Mittelspitz
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 2007
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestation Orosháza
Aufnahmedatum: 18.08.2016

Hópihe, lange warst du ja nicht auf unserer Homepage in der Vermittlung.

Kaum warst du eingestellt, kam auch schon die 1. Anfrage für dich, kleines Mäuschen.

Spitzliebhaber suchten eine Freundin für ihren schon älteren Ersthund, ebenfalls einem deutschen Mittelspitz und da alles rundum passte, haben wir bald die Ausreiseunterlagen fertiggestellt.

Ein bisschen ängstlich zeigst du dich noch und das Herrchen muss sich deine Zuwendung und das Vertrauen sicher noch erarbeiten, aber im Großen und Ganzen fühlst du dich doch recht wohl in der neuen Familie.

Besonders bei Leckerchen kannst du nicht nein sagen und ich denke, damit wird dein Frauchen und dein Herrchen bei dir punkten können. Damit werden sie dir deine Angst bald nehmen, weil du spürst, dass doch nicht alles so schlimm ist.
Dein neuer Freund wird dir dabei helfen, dich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und ich freue mich schon auf den Tag, an dem es heißt:  Hópihe ist nun ganz und gar angekommen, genießt die uneingeschränkte Liebe und reagiert darauf mit viel Freude und Glück.

Mein kleines Spitzmädchen, eure Rasse liegt mir persönlich sehr am Herzen und deshalb freue ich mich besonders, dass du so ein verständiges und liebevolles Zuhause gefunden hast, in der du dich ruhig und entspannt, zu einer fröhlichen Hündin entwickeln kannst!

Erika und Pusztahunde-Team

Liebe Tiara, als verstoßener Streuner kamst du vor mehr als drei Jahren in die Pflegestation in Orosháza. Dort wurdest du liebevoll aufgepäppelt. Und zum Glück musstest du auch gar nicht lange warten, bis sich die passenden Spitzliebhaber bei uns meldeten.

Du wurdest zur Partnerin eines weiteren Spitzes im Haus. Das hat dir geholfen, gut bei deiner neuen Familie anzukommen.
Leider waren dir nur drei Jahre Glücklichsein vergönnt. Aber für dich waren es sicher die schönsten Jahre deines Lebens.
Wie so oft, hat auch bei dir der Krebs zugeschlagen und als Heilung ausgeschlossen wurde, bist du deinen letzten Weg gegangen, über die Regenbogenbrücke, wie so viele Hunde vor dir auch schon.
Du wirst dort deinen früher verstorbenen Spitzfreund wiederfinden und ihr werdet wieder vereint sein.

Liebe Tiara, dein Frauchen und dein Herrchen trauern um dich. Und auch wir denken mit Wehmut an dich. In unseren Herzen bleibst du unvergessen.

Erika und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08/2019
Farbe: schwarz mit weisser Nase, Brust und Pfoten
Schulterhöhe: ca. 30 cm - wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 23.09.2019

Kleine Bella, es freut mich, so schöne Nachrichten von Dir zu hören. Du bist super angekommen und fühlst Dich in Haus und Garten bereits sehr wohl. Nur auf Spaziergängen bist Du noch sehr zurückhaltend und ein wenig ängstlich, aber ich bin zuversichtlich, dass sich das bald legen wird.

Und, kleine Bella, ab Samstag startet ein großes Abenteuer für Dich: Du kommst in die Hundeschule, da werden sich Deine Unsicherheiten und Ängste sicherlich bald legen. 

Mach weiter so, kleiner Spatz, und lass wieder von Dir hören,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Cocker Spaniel
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2018
Farbe: rotbraun
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 18.03.2019

Solche Nachrichten hört man gerne, wie die von Deiner neuen Familie. Sie berichten, dass Du inzwischen "richtig angekommen" und sehr auf sie fixiert bist. Schon in der ersten Nacht hast Du durchgeschlafen, stubenrein bist Du, und ganz rassetypisch auch immer in "Fressbereitschaft", wenn irgendwo etwas herunter fällt, und Du liebst Streichel- und Krauleinheiten, davon kannst Du gar nicht genug bekommen. Auch Spaziergänge liebst Du sehr und biegst auch schon selbst an der richtigen Straßenecke Richtung "Nach Hause" ab, also bist Du offenbar wirklich "richtig angekommen".

Toll, Whisky, wir freuen uns immer wieder, von Dir zu hören, wie Du Deinen neuen Alltag bewältigst, melde Dich wieder bei uns,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Rauhaardackel-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 05/2013
Farbe: Hellbraun
Schulterhöhe: ca. 30 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 30.07.2019

Kleiner Bolle, wie hat es mich gefreut, als sich Übernehmer einer kleinen Pusztahündin bei mir meldeten, dass nun gerne noch ein kleiner Junge dazu kommen dürfte … und man Dich quasi schon gleich ins Herz geschlossen hatte, als man Deine Fotos sah.

Und dann kam schon wenige Tage nach Deiner Ankunft die Nachricht: Jana und Bolle sind jetzt schon ein Dreamteam. Er lebt sich gut ein, die Wohnung und der Garten werden auch gut bewacht.

Bei solchen Nachrichten geht einem das Herz auf, kleiner Bolle, genieße Dein neues Zuhause und grüße die hübsche Jana von uns, wir hören gerne wieder von Euch, auch gerne mit weiter so tollen Fotos,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

Für Bolhás war es knapp. Wirklich knapp. Der kleine Rüde wurde im Niemandsland zwischen zwei Siedlungen gefunden. Einfach rausgeschmissen und entsorgt war es seinen ehemaligen Besitzer wohl völlig egal, ob er am Leben bleibt oder zu Tode kommt.

Als er endlich durch Zufall gefunden wurde, war der kleine Bolhás schon so schwach, dass er noch nicht einmal aufstehen konnte. Ganz entkräftet, abgemagert und dehydriert kam er ins Tierheim und wurde gleich der Tierärztin vorgestellt.

Als Erste-Hilfe-Maßnahmen bekam der kleine Rüde Infusionen, Aufbaupräparate, gutes Futter und Vitaminpasten. So hat sich Bolhás gut erholt, denn zum Glück ist er ein echter Kämpfer und freut sich über alles Essbare.

Bolhás war außerdem noch übersät mit Flöhen, Zecken und Fliegen, die ihm sogar die Ohren schon angefressen haben. Die Oberseiten sind richtig wunde Stellen, durch die Behandlung heilen diese Stellen aber nun langsam ab.Aber was macht ein kleiner optischer Makel schon bei einem herzensguten Hund?

Wenn Sie den lieben Bolhás mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen möchten, helfen Sie uns sehr bei der Versorgung des kleinen Kämpfers!

Unser kleines Flöhchen hat liebevolle Unterstützung gefunden und ist auf einen Schlag versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 60€
Stand: 60€
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08/2019
Farbe: hellbeige
Schulterhöhe: ca. 15 cm - wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 01.09.2019

Süße Bella, den neuen Namen hast Du bekommen, weil Du zum einen eine ganz Hübsche bist, und weil der Name für das 3-jährige Enkelkind einfacher zu sprechen ist, denn Du hast Dich schon ganz toll in die neue Familie integriert. 

Am liebsten bist Du beim Herrchen, aber das kennt Dein Frauchen schon von den früheren Hunden, damit kann sie leben. Auch dass Du eine ganz liebe, manchmal auch freche kleine Maus bist, findet sie toll. 

Im großen und ganzen bist Du sogar schon stubenrein, nur manchmal, wenn die ganze Familie zusammen ist und ein wenig Trubel um Dich herum, vergisst Du Dich hin und wieder, aber Deine Leute sind zuversichtlich, dass Du das auch schnellstens in den Griff bekommst. 

Es freut mich, dann so Sätze zu hören wie "Diesen Hund geben wir nie wieder her", also machst Du alles richtig, wir wünschen Dir weiter ein tolles Leben, lass mal von Dir hören,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08/2019
Farbe: schwarz mit weisser Brust und Pfoten
Schulterhöhe: ca. 30 cm - wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 23.09.2019

Kleine Luna, Dein Frauchen ist ja total verliebt in Dich, sie sagt über Dich:

Luna ist ein super super toller Hund, auch immer lieb zu anderen Hunden, die man trifft, Du hattest sogar schon Deine erste "Stunde" in der Hundeschule, auch dort wurdest Du viel gelobt.

An der Stubenreinheit musst Du noch ein wenig arbeiten, kleine Maus, dann passt doch alles wunderbar. 

Wir freuen uns für Dich, dass Du so ein schönes Zuhause gefunden hast und hören gerne wieder von Dir,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Puli
Geschlecht: Hündin
geboren: Juli 2019
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 06.11.2019
Regenbogenbrücke
vermittelt
Rasse: Labrador
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2008
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 23.10.2017

Lieber Tati bzw. Jamie,

jetzt wohnst du schon seit 2 Monaten bei uns und bereicherst unser Leben. Als ich dich im Dezember in die Vermittlung bekam hast du schon mein Herz erobert. Leider ging es zu diesem Zeitpunkt nicht, dass wir dich adoptieren konnten. Dann hatten wir noch Glück in unserem Falle, dass sich tatsächlich niemand für dich interessierte, was ich ehrlich gesagt nicht verstehen kann. Denn du bist ein absoluter Schatz, ein kleiner Schmuser, Charmeur, der Mann der einem Abends auf dem Sofa zu Füßen liegt. Du liebst Kinder, Katzen, Hunde eigentlich magst du alles und jeden. Ich stellte mir zunächst auch die Tatsache, dass du taub bist schwierig vor. Wie soll ich dich draußen erreichen und klar machen, dass du zu uns kommen sollst. Aber lieber Jamie du bist einfach klasse, du gehst erst gar nicht von meiner Seite, bleibe ich stehen bleibst du ebenfalls stehen und lässt mich nicht aus den Augen. Und als ich so deine Zeilen für den Zuhause gefunden Bericht schreibe liegst du mal wieder neben mir auf dem Sofa und schläfst ganz friedlich. Jamie wir lieben dich.

Für immer DU – Für immer ICH – Für immer WIR

Mein Bubes, mein Seelenhund, mein ein und alles, es gibt keine Worte die unsere Liebe ausdrücken könnten. Es wurde uns ein glückliches gemeinsames Jahr geschenkt und jeder Tag, Stunde, Minute war einfach nur schön mit dir. Du bist und warst einfach nur perfekt. Ich werde dich nie vergessen mein Schatz.

„Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume.

Ich lebe in dir und geh durch deine Träume.

Wenn du in den Himmel schaust und dabei ein Sternchen klaust,

nimm es, drück es, denk an mich… denn das Sternchen, das bin ich!“

 

Wir sehen uns wieder Jamie...

In ewiger Liebe dein Frauchen Raphaela

Tati hat schon einiges an Leben hinter sich und leider nicht viel Gutes. Unsere Tierschutzfreunde haben den lieben Rüden ganz schwach und auf der Suche nach etwas Essbaren aufgefunden.
Tati war in keinem guten Zustand, das Fell schmutzig, verklebt und voller Parasiten, war er zudem sehr dünn. Trotzdem war es zunächst schwierig in einzufangen, denn Tati ist fast taub und sieht auch nicht mehr so richtig gut. Kaum vorstellbar, wie schwierig und gefährlich das Leben draußen für Tati war. Sein Leben davor war aber wohl auch nicht wirklich gut, denn deutliche Spuren am Hals zeigen, dass Tati lange an der Kette gelebt haben muss.

Aber einmal in Sicherheit zeigt sich Tati sehr anhänglich, zunächst hatte er noch Probleme mit blutigem Durchfall, aber nachdem alle gesundheitlichen Probleme in Behandlung sind, fühlt sich Tati schon sehr viel wohler und ist einfach froh, nicht mehr frieren und hungern zu müssen und blüht richtig auf.

Wenn Sie den herzigen Senior Tati mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen möchten, freut sich der liebe Rüde bestimmt sehr.

Unser guter Tati hat eine liebe Patin gefunden und ist versorgt. Ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 130€
Stand: 130€
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca 11/2018
Farbe: schwarz braun
Schulterhöhe: ca. 28cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 29.04.2019
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. September 2012
Farbe: beige
Schulterhöhe: ca. 49 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 24.08.2015
reserviert
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 08/2019
Farbe: schwarz mit weißen Zeichnungen
Schulterhöhe: ca. 30 cm - wächst noch -
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 23.09.2019
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. August 2018
Farbe: grau-weiß
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 24.04.2019

Lieber Bernard oder besser Balu wie du jetzt genannt wirst:

als ich für dich deine Menschen gefunden hatte freuten wir , und auch das ungarische Team sich so sehr. Es kamen aber auch kleine Zweifel auf , ob du dich in der neuen Familie, die aus mehreren Generationen und vielen verschiedenen Tieren besteht, einfügen könntest. Speziell mit Katzen warst du sehr ungestüm und wild. Doch ich habe inzwischen gehört, dass du und die Katze gemeinsame Sache macht, wenn es darum geht Fisch der zum Auftauen extra unerreichbar für dich gelegt wird zu erhaschen. Du erschnüffelst wo er liegt, die Katze springt empor und schubst ihn runter, und dann wird er zusammen, Nase an Nase, verspeist. Ein echtes Team. Aber lesen wir doch einmal, was dein Familie zu sagen hat:

Balu, Familienzuwachs in Schwefe

Balu war, als er nachts hier landete, wie ein Wirbelwind: Er raste ständig durch sein neues zuhause, wusste gar nicht, wo er zuerst hin wollte und wo er zuletzt gewesen war. Er ließ sich nicht ansatzweise davon überzeugen, sein Körbchen als Ruheplatz zu nutzen. Wahrscheinlich wusste er gar nicht, wofür das überhaupt gut ist.

Zu einer erhöhten Pulsfrequenz hat sicherlich auch beigetragen, dass er „getauft“ wurde. Da er wie ein Iltis gestunken hat, musste er sich einer Dusche unterziehen, nach der wir hinterher alle nass waren. Und dann waren da die vielen Menschen: große, kleine, junge alte und die zahlreichen anderen Vierbeiner, die ihn beäugten: Hunde, Katzen und Hasen.

Aber über die vielen Mitbewohner ist Balu dann auch langsam „gelandet“: Ob zwei- oder vierbeinig, Balu hätte sie alle am liebsten umarmt und geherzt. Er machte es auf seine Art, in dem er alle ab schlabberte und mit ihnen schmusen wollte. Und da es neben Frauchen, Herrchen die Kinder und noch mehr Enkelkinder sowie einige andere Haustiere gab, denen  er seine Liebe zeigen wollte, war er dann doch etwas erschöpft und ist (wahrscheinlich unbeabsichtigt) eingeschlafen.

Mittlerweile ist er ruhiger geworden, liegt gerne in seinem Körbchen und hat auch keine Angst mehr, dass man ihn alleine lässt. Insbesondere am Feierabend liegt er Arm in Pfote mit dem Enkelkind auf dem Sofa und schläft. Das Hundefutter hat er anfangs ignoriert und frisst es mittlerweile gerne. Um es nach der Verdauung zu entsorgen, läuft er (frei) im Feld herum, muss allerdings noch lernen, mit seiner Energie richtig umzugehen, da er sich beim Rennen schon mal überschlägt, was er selber wohl ganz spaßig findet.

Balu ist ein liebenswerter Dickschädel, der langsam  dazu lernt und sich bemüht, zu gehorchen. Wir können nicht mehr ohne ihn, er nicht mehr ohne die Großfamilie. Es liegt ein guter und schöner gemeinsamer Weg vor uns.

 

Und für diesem gemeinsamen Weg drücken wir alle fest die Pfoten und sagen : weiter so. Ich /wir hoffen euch noch ein ganzes Stück begleiten zu dürfen.

Carola und das Pusztahunde - Team

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 10.2015
Farbe: rot-blond
Schulterhöhe: ca. 51 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 19.08.2017

Lolas Bilder anzuschauen tut einem in der Seele weh. So ein geschundener, abgemagerter Körper und so ein lieber Blick. Und das obwohl Lolas bisheriges Leben eine einzige Entbehrung war.
Über die sozialen Medien bekamen unsere Tierschützer in Ungarn die Information, dass eine Hündin mit zwei kleinen Welpen an der Kette gehalten wird.

Vor Ort entdeckte man dann die völlig dehydrierte und schrecklich dünne Lola. Die Hündin war so schwach, dass sie noch nicht einmal aufstehen konnte, aber Pfötchen hat sie ihren Rettern ganz liebevoll immer wieder gegeben.
Zum Glück konnte Lola dem Besitzer ausgeredet werden und ihr bisheriges Leben an einer alten rostigen Kette und mit einem Bretterverschlag als Unterschlupf verlassen.

Lola wurde sofort dem Tierarzt vorgestellt und das war auch höchste Zeit. Zu den offensichtlichen gesundheitlichen Baustellen wurden noch eine Hepatitis und ein Herzwurmbefall festgestellt. Viel länger hätte Lola so schlecht versorgt nicht überlebt.

Aber nun ist sie mit ihren Welpen in Sicherheit und die freundliche Hündin hat sich bereits gut erholt und durch die medizinische Versorgung und das gute Futter ihre Kräfte gestärkt und schon zugenommen.

Wenn sie der lieben Lola mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen möchten, freuen wir uns sehr!

Die zauberhafte Lola ist nun auch versorgt, wir sagen ganz herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 90€
Stand: 90€
neue Bilder Nov. 2019
vermittelt
Rasse: Mischling (Mudimix?)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/2018
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 50cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 14.08.2019
vermittelt
Rasse: Bulli-Dackelmix
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Januar 2018
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca.35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 24.07.2019
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.