"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Video
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 10/2015
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 21.12.2015

Liebe Eszes,

du trägst jetzt den schönen Namen Esra. Und lebst in einer Familie, die nichts Anderes im Sinn hat, als dich glücklich zu machen. Mit viel Sachverstand, Humor und Liebe wirst du an dein neues Leben herangeführt. Dein Frauchen und Herrchen werden dabei tatkräftig von deinen zwei neuen Hundefreundinnen unterstützt. Du kannst dich wunderbar an ihnen orientieren und so sind die ersten Ängste fast überwunden.

Inzwischen läufst du super an der Leine, machst Sitz, fährst Auto und kannst entspannt fressen, ohne Angst haben zu müssen, dass man über dich herfällt. Gemeinsam mit deiner Familie stellst du dich deinen Ängsten und das zeigt uns, dass du bereits großes Vertrauen gefasst hast. Die ersten Tage, an denen du nur mal deine Nase aus der sicheren Transporttasche herausgesteckt hast, sind vorbei. Nun gibt es Fotos und Videos, auf denen du im Arm deines Frauchens einschläfst, mit deinen Freundinnen im Auto hockst, durch Wald und Flur läufst, dich immer ein Stück weiter vorwagst.

Und die Traurigkeit in deinen Augen ist schon fast verschwunden….

Ich weiß, meine Kleine, dass es noch einiges zu lernen und zu überwinden gibt. Aber dein Frauchen schreibt: "Das Mädchen hat ein Löwenherz". Und gemeinsam mit deiner Familie wirst du es schaffen.

Wir sind deiner Familie sehr dankbar, dass sie dir diese Chance gegeben haben. Die Chance, dich aus deinen Ängsten zu befreien und ein glückliches Leben zu führen. Deine Fortschritte können wir im Forum mitverfolgen. Es ist eine wahre Freude.

Mach‘ weiter so Kleine!

Wiebke und das Pusztahunde-Team

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2012
Farbe: rot-braun-golden
Schulterhöhe: ca. 54 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 01.07.2017

Liebe Nelli,

endlich hast du ein Zuhause! Darauf haben wir lange gewartet, nicht wahr?

Als ein geschundenes Wesen kamst du in das Tierheim. Von einer Kette befreit, die sich schon tief in deinem Hals gegraben hatte. Geduldig hast du die Zeit im Tierheim ertragen. Immer fröhlich und dankbar, für die viel zu wenigen Momente der Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten.

Etwas ungläubig erscheinst du mir, dass das jetzt hinter dir liegt. Oder kann ich dein Glück noch nicht fassen? Zwei Menschen, die nun mit ihrer Fürsorge und Liebe dafür sorgen, dass du endlich das Leben leben darfst, dass du verdient hast. Und du machst es ihnen so leicht. Du bist lieb und anhänglich, gehst wunderbar an der Leine und bist jederzeit bereit für Kuschelrunden.

Nach euren Spaziergängen in der Natur kommst du auf deinem Kissen zur Ruhe. Du träumst bestimmt vom Durchstreifen der Wiesen, dem Duft des Grases, vom Waten durch das Wasser, im Sand sitzend, von der Sonne gewärmt und dem endlosen blauen Himmel – Freiheit, immer an der Seite deiner Menschen, die dir Sicherheit und Geborgenheit geben.

Deine letzte Post an mich bringt es dann auch wunderbar auf den Punkt: „Ich bleibe, hier ist es umwerfend….“.

Ja, du Goldstück, du bist aber auch umwerfend und natürlich darfst du bleiben. Deine Menschen sind sehr glücklich mit dir und lassen dich nicht wieder gehen.

So bleibt mir nichts weiter, als dir und deiner Familie ein langes und glückliches Leben miteinander zu wünschen. Und bitte lass uns ein wenig daran teilhaben.

Wiebke und das Pusztahunde-Team

Die liebe Nelli hat eine schwere Zeit hinter sich. Von ihrem Besitzer wurde sie nur an der Kette gehalten und ihr Halsband war so fest angezogen, dass sich die gesamte Haut entzündet hat und eine große eitrige Wunde war, die unsere Tierschutzhelfer vor Ort schon von weitem gerochen haben. Nelli musste sofort behandelt werden, die Wundfläche wurde gereinigt und gesäubert, es waren Gräser und Blätter eitrig eingebettet und Nelli hatte hohes Fieber.

Mittlerweile hat sich die ruhige und freundliche Hündin schon etwas erholt, die Medikamente und die langwierige antibiotische Behandlung haben ihr sehr geholfen.

Wenn Sie dem freundlichen Hundemädchen mit einer Patenschaft oder einmaligen Spende helfen möchten, dann freuen wir uns sehr.

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 80€
Stand: 80€
neue Bilder Jan 2019
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 11/2015
Farbe: braun schwarz
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 29.11.2017

Liebes kleines Gürkchen,

wie man einen so süßen Hund wie dich "Uborka", übersetzt "Gurke", nennen kann, ist mir ein Rätsel. Und warum sich so lange niemand für dich interessierte, auch.

Aber eines Tages war es dann doch so weit. Erfahrene PPH-Hunde-Besitzer gaben dir deine lang erwartete Chance. Aber aus dem im Tierheim so fröhlichen Mäuschen wurde im neuen Zuhause erst einmal ein kleiner Angsthase. Gut, dass deine Menschen so schnell nichts schocken kann. Sie setzten sich aktiv mit dem Thema "wie gehe ich mit einem ängstlichen Hund richtig um" auseinander und holten sich Rat bei Menschen, die bereits erfolgreich Angsthasen zu einem wunderbaren Leben verholfen haben.

Nun kann aber Frauchen weiter berichten:"Als wir uns im Juni entschlossen hatten, einem weiteren Pusztahund ein zu Hause zu geben, fiel die Entscheidung schnell auf Uborka. Der Vermittlungstext klang entspannt, wir hatten uns auf ein kleines quirliges Etwas mit lustigem Gesicht gefreut. Angekommen ist schon ein kleines Etwas, aber mit soviel Angst im Gepäck, dass wir mit der Situation in den ersten Tagen ziemlich überfordert waren. Da ging ja bei unserem kleinen Gürkchen so gut wie gar nix! Kein Halsband, kein Geschirr, keine Leine, kein Hochheben, kein Spazierengehen, keine anderen Hunde, kein rohes Fleisch, nix, nix, nix....., einfach immer nur diese riesengroße Panik in ihren kleinen Kulleraugen. Wir hatten nicht das Gefühl, dass Uborka in ihrem Leben schon viele schlimme Dinge erlebt hatte, vielmehr blieb der Eindruck, dass sie wohl noch gar nichts kennen lernen durfte. Wahrscheinlich ist sie vollkommen reizarm in einem kleinen Verschlag o.ä. gehalten worden. Da war das Tierheim schon eine gigantische, neue wunderbare Welt für sie!

Nun standen wir vor den Möglichkeiten, die Kleine erst mal ankommen zu lassen, den Dingen ihren Lauf zu lassen, Gürkchen entscheiden zu lassen, was sie möchte oder nicht..., oder alternativ der Sprung ins kalte Wasser und ganz schnell schwimmen lernen....! Wir haben uns bewußt für die zweite Variante entschieden und es nicht bereut! Warum sollten wir es auch dulden, das sie sich in ihrer falschen Angst festigt. Für Gürkchen, die nun Maja heisst, hat ein neues Leben begonnen. Das ist auch die große Chance für Veränderungen und die Möglichkeit zur Entwicklung. Das bedeutete für Maja konkret, das natürlich das Sicherheitsgeschirr angebracht wurde. Das hieß auch, dass alle Hunderunden mitgelaufen wurden, auch wenn Maja sich vor Angst nur auf den Rücken geschmissen hat, da haben wir sie eben getragen und immer wieder abgesetzt. Natürlich war auch pullern ein Problem, da ging mal so 24 h gar nix, um dann 2 l auf dem Sofa rauszulassen..., das haben wir einfach ignoriert!! Das bedeutete auch, das es natürlich rohes Fleisch zu essen gab! Grundlegend galt für uns nur eines: Wir müssen das alles unglaublich positiv und konsequent durchziehen, knicken wir ein, haben alle verloren und am meisten unser Gürkchen.

Nun, nach 6 Wochen können wir über diese Kinderkrankheiten nur noch lächeln. Geblieben ist lediglich ein klein wenig Angst vorm Hoftor, wenn wir nach draußen wollen, aber dann heißt es: schnell da durch und schon ist Maja´s Welt wieder in Ordnung. Ihre ganze kleine Welt ist so aufregend und bunt geworden. Sie liebt den Wald, das buddeln, ihr Sofa, den Platz im Bett, Herrchen und Frauchen und den Besuch, findet zarten Anschluss an die Gruppe, bellt auch schon mal kräftig den Postboten an, hat als erste den Napf leer, steigt Treppen wie keine Zweite und Bäuchlein kraulen ist sowieso der Hit!! OK, da Sicherheitsgeschirr ist immer noch total doof...😂

Mein Mann hat gemeint: „Alles richtig gemacht" und so sehe ich das auch!  Wir genießen die Zeit und lasen wieder von uns hören.👋"

Ich freue mich schon drauf und bin sehr froh, dass es Menschen wie euch gibt.

Nicole und das Pusztahunde-Team

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Deutsch Kurzhaar
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 12/2016
Farbe: Dunkler Braunschimmel
Schulterhöhe: ca. 54cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 21.10.2018

Lieber Nimrod,

Jagdhunde haben nicht die allerbesten Chancen auf Vermittlung. Wenn man ehrlich ist, sogar extrem schlechte. Umso schöner war es, als dein jetziges Herrchen sich bei mir meldete.

Er hatte bereits einen Deutsch Kurzhaar, der mit 14 Jahren vor kurzem verstarb. Da Herrchen vor eurer wunderbaren Art aber sehr begeistert ist, machte er sich auf die Suche nach einem neuen Kameraden und fand ihn auch. Nämlich dich. Von deinen Herzwürmern ließ er sich nicht beeindrucken und so durftest du beim nächsten Transport umziehen.

Im Tierheim zeigtest du dich als extreme Schmusebacke und sehr lieber Hund...und im neuen Zuhause...auch. Alles ist bestens. Du kommst gut klar und hast dein neues Umfeld ohne Wenn und Aber angenommen.

Herrchen schreibt:" Angekommen ist das Tier bereits in der allerersten Sekunde: nachdem wir gegen vier Uhr Morgens endlich daheim waren und ich ihn im Garten abgeleint habe, ist er sofort losgezischt, hat im Dunkeln zielstrebig das Haus gestürmt und  sich in seinem Korb abgerollt. Am nächsten Morgen haben wir erstmal die Gegend erkundet.

Generell ist er superentspannt, fühlt sich sichtlich wohl, lernt schnell und macht keinen Unfug.  So bleibt er bereits bis zu zwei Std. allein zu Hause ohne den frei zugänglichen Futtervorrat auch nur anzutasten. Der Garten und das Haus sind für ihn 24/7 uneingeschränkt nutz/betretbar und er macht keinerlei Anstalten auszubrechen.

Insgesamt: ein tolles Tier, ich habe mich nicht getäuscht."

Lieber Nimrod, ich wünsche dir ein wunderbares Leben mit einem Mix aus Action und Kuscheln. 

Ganz so, wie es dir gefällt. Ich freue mich auf weitere Abenteuer von dir.

Nicole und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 02.2010
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 27 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle Deutschland (Rinteln)
Aufnahmedatum: 26.03.2018

Liebe Gizi,

soll man da noch von einem Zufall sprechen? Oder ist deine Vermittlungsgeschichte mehr unter "Schicksal" zu verbuchen? Jeder mag sich selbst dazu eine Meinung bilden...

Es begab sich folgendermaßen: da du eine ganz süße kleine Maus bist, für die sich aber niemand jemals für dich interessierte, durftest du mit nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen. Bei einer lieben Unterstützerin des Vereins, wohnhaft in Rinteln, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hunden ohne Chance eine Chance zu geben.

Ganz kurz vor deiner Ausreise tauchte eine sehr nette Dame auf, ebenfalls wohnhaft in Rinteln, die sich für einen anderen Hund interessierte, der aber, nach genauerer Betrachtung, für ihre Lebensumstände nicht der Richtige war. Also kamst du ins Spiel.

Die nette Dame besuchte dich dann auf deiner Pflegestelle und du besuchtest sie Zuhause, wo auch Katzen leben. Alles lief bestens und so wurde dein Einzug ins neue Zuhause geplant und umgesetzt. Übrigens stellte man bei dieser Gelegenheit fest, dass sowohl dein neues Frauchen als auch die Pflegestellen-Dame sich für den gleichen Katzen-Verein engagieren und sich quasi kennen. Die Welt ist ein Dorf.

Kleine Sumi, wie du in deinem neuen Leben nun heißt, du bist schon nach kurzer Zeit im neuen Zuhause angekommen. Mit den Katzen kommst du gut klar, was Frauchens größte Sorge war. Und du wurdest auch schon von deinem ehemaligen Pflegefrauchen hinten im Fahrradkörbchen auf dem Elektro-Dreirad gesehen. Sie berichtete, du wärst wie ein alter Profi mit ins Städtchen gedüst. Du darfst Frauchen auch mit ins Büro begleiten, wo sie, die eigentlich Rentnerin ist, wöchentlich noch für ein paar Stündchen aushilft. Ihr seid schon ein richtig gutes Team.

Ich wünsche euch noch ganz viel gute gemeinsame Zeit. Mach es gut, kleine Zucker-Schnecke, und genieße dein Leben.

Bei deinem ehemaligen Pflegefrauchen möchte ich mich herzlich bedanken, dass sie tut, was sie tut. Ich weiß, dass sie ganz viel Herzblut, Energie und Zeit in euch Pflegis investiert, damit ihr Chancenlosen doch noch eure Chance auf ein glückliches Leben bekommt.

Nicole und das Pusztahunde-Team

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Labrador-Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2010
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 11.04.2018

Lieber Odin,

Ördög, was soviel wie "Teufel" bedeutet, war der Name, den du in deinem alten Leben hattest. Odin heißt du nun. Und Odin ist, wie wir alle wissen, der Hochgott der Asen, also die höchste und erste Gottheit in der nordischen Mythologie.

Dieser Namenswechsel symbolisiert eigentlich sehr treffend deinen Aufstieg im Leben. Du durftest vom geprügelten und ungeliebten Hund zum anerkannten Rudelmitglied in einer netten Gemeinschaft aufsteigen. Du bist in deinem Rudel gut angekommen und wird von allen gemocht. Dein Frauchen vermutet, dass du schlecht sehen kannst und daher bist du noch etwas unsicher, was deinen Bewegungsradius anbelangt. Aber das wird schon.

Du hast die Nachfolge in einer langen Reihe PPH-Hunde angetreten, Roki, Igor, Riga und nochmal Igor. Alle haben das Leben auf dem Hof, auf dem du nun leben darfst, sehr genossen. Sicher wird es dir genauso gehen.

Wir aus dem Pusztahunde-Team jedenfalls sind sehr froh, dass es Menschen wie dein Frauchen gibt, die immer wieder alten Hunden, die ob ihres Alters, ihrer Rasse oder ihres Gesundheitszustandes keine Chance auf eine Vermittlung haben, eine Chance gibt. So dürft ihr alten Knaben nochmal spüren, wie schön es sich anfühlt, eine Familie zu haben.

Jetzt lass das noch mit der Markiererei im Haus und alles wird gut werden für dich. Genieße deine beste Zeit in vollen Zügen.

Wir bleiben in Kontakt.

Nicole und das Pusztahunde-Team

Ördög ist ein wunderschöner schwarzer Rüde und ein ganz liebevoller Senior mit leicht grauen Schläfen und sanftem Blick

Als er gefunden wurde was das allerdings nicht so, Ördög hatte sehr starke Schmerzen und einen gequälten Gesichtsausdruck. Er hatte sich in einem abgelegenen Gebäude versteckt und konnte sein rechtes Hinterbein nicht belasten.

Unsere Tierschutzfreunde vor Ort nahmen den lieben Rüden gleich mit zum Tierarzt und beim Röntgen stellte sich eine Fraktur der Hüftpfanne heraus. Ördög wurde operiert und wie üblich bei einer solchen Verletzung wurde der Femurkopf entfernt. Ob Ördög diese schweren Verletzungen durch einen Unfall davongetragen hat oder ob er gequält wurde wissen wir nicht, aber vielleicht ist das auch besser so.

Mittlerweile geht es Ördög viel besser, er hat keine Schmerzen mehr, kommt gut nach der Operation zurecht und ist ein sehr ruhiger und kluger Hund.

Wenn Sie dem lieben Ördög mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen möchten, freuen wir uns sehr.

Unser sanftes Teufelchen ist durch liebe Spenden versorgt, ganz herzlichen Dank für die Unterstützung!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 230€
vermittelt
Rasse: Schäferhund-Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03/2018
Farbe: Braun/Schwarz gemischt
Schulterhöhe: ca. 50cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangsstation Oroshaza
Aufnahmedatum: 19.04.2019

Liebe Irisz,
deine neue Familie hat dir einen außergewöhnlichen Namen gegeben. Éowyn - ein Name gälischen Ursprungs, der soviel wie Pferdefreundin bedeutet.
Du bist kuschelbedürftig und sehr freundlich zu Mensch und Hund. Nachdem du am Anfang bei Treppen und Brücken vorsichtig und auch ängstlich warst, meisterst du diese Alltagshürden mittlerweile sehr routiniert.
Du bist stubenrein und äußerst lernwillig.
Bereits nach wenigen Tagen hast du die Grundkommandos gelernt und beherrschst auch schon "gib Pfötchen" und "Peng".
Du spielst gerne Ball und apportierst ihn sogar und natürlich sehen dir deine Menschen nach, dass du am Abend deine "fünf Minuten" hast und durch den Garten düst.
Und schließlich hast du auch gelernt, dass die beiden Vögel im Haushalt kein für dich vorrätiges Futter sind, sondern zum Rudel dazugehören.

Aber liebe Éowyn "Kauen" auf den Händen deiner Menschen brauchst du nicht. Sie lieben dich in jedem Fall.

Wir alle würden uns freuen, auch weiterhin an deiner Entwicklung teilhaben zu können.

das Pusztahunde-Team

Die liebe Irisz ist eine bildhübsche Schäferhündin. Aber sie hat bisher ein schlechtes Leben gehabt. Einfach als Welpe an die Kette gehangen und ohne Schutz vor Wind und Wetter, bei viel Glück mit etwas Futter oder Wasser, musste sie ihr erstes Lebensjahr allein und ohne jegliche Fürsorge verbringen.

Doch das gehört nun der Vergangenheit an, denn unsere ungarischen Tierschutzfreunde haben Irisz aufgenommen, nachdem sie endlich aus dem Elend befreit wurde.

Aber diese schlimme Zeit hat Spuren hinterlassen. Neben zahlreichen Parasiten, die es sich bei Irisz behaglich gemacht hatten, ist die Hündin auch noch sehr dünn. Am schwerwiegendsten waren aber die Wunden, die die eingewachsene Kette am Hals der freundlichen Irisz hinterlassen haben. Irisz wurde in Narkose gelegt und die Kette wurde entfernt, die Wunde wird noch weiter gepflegt und behandelt, aber wir hoffen das weiterhin alles gut verheilt.

Außerdem wurde Irisz natürlich auch komplett versorgt, sie wurde geimpft und auch bereits auf Herzwürmer getestet.

Trotz ihrer traurigen Vergangenheit ist Irisz eine ganz liebe, zauberhafte Hündin. Wenn Sie diesen Schatz mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns über jede Hilfe.

Unsere wunderbare Irisz hat tolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz lieben Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 190€
Stand: 190€
vermittelt
Rasse: Ungarische Vizsla
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2018
Farbe: Braun
Schulterhöhe: ca. 50cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Pflegestelle Ungarn
Aufnahmedatum: 01.04.2019

Liebe Manka,
nun wirst du Frieda genannt.
Es hat nicht lange gedauert, bis wir für dich das richtige Zuhause gefunden hatten. Deine neue Familie schreibt zu dir, dass du direkt nach der Ankunft ein Wirbelwind warst und trotzdem sehr vorsichtig bist.
Allerdings könnest du auch eine sehr selbstbewusste junge Lady sein, denn du wissest sehr genau, dass du hübsch und süß seist.
Mit deiner Familie gehst du in die Junghunde-Gruppe einer Hundeschule und zeigst dich als Naturtalent, denn bereits nach zwei Wochen beherrschst du die Grundkommandos. Du spielst gerne mit Bällen und deinen abendlichen Knochen bearbeitest du mit Hingabe.

Auch deine Ruheplätze liebst du sehr, deiner Familie folgst du überall hin und schmusen ist überhaupt DAS Allergrößte.
Aber nicht nur deine Menschen begeisterst du Tag für Tag, nein du liebst auch die Katzen im Haus und spielst sehr gerne mit ihnen.

Liebe Frieda, das alles liest sich so, als habe der richtige Hund die richtigen Menschen für sich begeistert. Mach weiter so und berichte gelegentlich über deine Fortschritte. Wir sind sehr gespannt.....

das gesamte Pusztahunde-Team

Videoanzeige/neu v. 12.06.2019
vermittelt
Rasse: Puli
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08.2018
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: 30 cm, wächst noch
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 03.01.2019

Lieber Mirtusz, obwohl du so niedlich bist, hat es doch eine Weile gedauert, bis sich der richtige Mensch für dich fand. Aber das ist ja auch kein Wunder. Dein Frauchen lebt in Holland, weit weg von Ungarn.

Dort lebst du nicht nur mit deinen neuen Frauchen zusammen, nein, das wäre ja langweilig, sondern auch mit einer wunderschönen Katze, einem Leguan und etlichen Fischen. Und damit es auch mit den Hundekontakten stimmt, besuchst du oft die Mutter deines Frauchens und dort spielst du ausgelassen mit deren kleinen Hunden. Im Garten habt ihr Platz zum Toben und Spielen.

Noch bist du etwas ängstlich, doch das legt sich immer mehr. Besonders die Mülltonnen an den Straßenrändern machen dir Angst. Doch auch das ist bald vorbei. Denk dran, dein Frauchen achtet auf dich, und dass dir nichts geschieht.

Im Park spazieren gehen findest du toll. Das genießt du jeden Tag und taust richtig auf. Wenn Frauchen dann noch den Ball dabei hat, machst du richtige Ziegensprünge vor Freude.

Zur Schlafenszeit teilst du dein Kissen mit einem riesigem Teddybär. Der ist fast so groß wie du. Da kannst du dich ankuscheln und vom vergangenen Tag träumen.

Lieber Mirtusz, dass hört sich alles nach einem glücklichen Hundeleben an. Wir freuen uns für dich und hoffen auf viele Bilder von dir, deinen Mitbewohnern und den Freunden.

Erika und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Shar-Pei
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03/2012
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation
Aufnahmedatum: 03.12.2018

Liebe Seri, 

du wirst nun Ida gerufen und lebst mit noch 3 anderen Hunden in einem schönen Haus mit einem riesengroßen Garten. Deine neue Familie sind Wiederholungstäter und in meiner Vermittlertätigkeit erlebe ich nun zum 2. Mal, dass ein Herrchen sich in einen Pusztahund veliebt hat und dir ein Zuhause geben wollte.

Das ist verständlich, denkst du?! Schließlich bist du eine aufgeschlossene und neugierige Hundedame. Dies merkten dann auch deine Hundekumpels sehr schnell, sodass die Zusammenführung doch unkompliziert von statten ging. Na ja, selbstverständlich haben Herrchen und Frauchen auf dich gut aufgepasst.

Der Garten ist ausbruchsicher habe ich gehört. Du fragst dich bestimmt wozu, denn aus diesem Zuhause möchtest du nicht mehr weg. Kumpels zum Spielen, leckere Hundeknochen zum Knabbern, viele Menschenhände, die dich streicheln. Was will man mehr!!

Deine Dankbarkeit zeigst du auch deutlich. Du hilfst bei der Gartenarbeit. Das ist vorbildlich, liebe Ida. Mach deiner Familie weiter viel Freude.

Eins möchte ich dir jedoch noch sagen: Fernsehgucken ist noch nichts für dich und vor allem keine Krimis.

Verlebe noch viele glückliche und gesunde Jahre, das wünschen  dir von Herzen alle Pusztahundemitarbeiter

Conni

Seri macht ein trauriges und sorgenvolles Gesicht, und das liegt nicht nur an den vielen Falten, die Seri als Shar Pei so mitbringt. In ihrem bisherigen Leben hat Seri einfach nichts Gutes kennengelernt. Über Jahre als Vermehrer-Hündin für geldbringenden Nachwuchs missbraucht, hat man sie als Dank, nachdem sie für die Vermehrung unbrauchbar geworden ist, einfach auf die Straße geworfen und entsorgt.

Daher kann Seri jetzt noch nicht so ganz glauben, dass man es gut mit ihr meint. Und leider hatte Seri auch einige gesundheitliche Baustellen, von Parasiten übersät und durch die vielen Falten brauchte sie eine spezielle Fell- und Hautpflege, ein Antibiotikum musste ebenfalls verabreicht werden und Seri hatte ganz schlimm entzündete und verkrustete Ohren.

Alles wurde behandelt und versorgt und nun geht es Seri schon deutlich besser. Wenn Sie Seri dabei helfen möchten fröhlicher aus ihren Falten zu schauen, dann freuen wir uns sehr über eine Patenschaft oder eine einmalige Spende um die Behandlungskosten zu stemmen.

Unsere schöne Seri ist durch liebevolle Unterstützung versorgt, vielen lieben Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 90€
Stand: 90€
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07.2014
Farbe: schwarz-grau
Schulterhöhe: ca. 58 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 18.07.2018

Lieber Pacsi jetzt Frieder,

du musstest dein Leben entbehrungsreich beginnen. An einer schweren Kette festgebunden ohne liebe Worte hast du 4 Jahre deines Lebens fristen müssen.

Dann befreiten dich die Tierheimmitarbeiter mit Hilfe der Polizei und du lerntest im Tierheim, das es auch nette Menschen gibt. Du hattest die Zeit dort Vertrauen neu zu lernen und dann wurdest du von deinem Frauchen entdeckt. 3 Monate vorher hatte sie ihr Herz an Boris jetzt Bela verschenkt. Ihr 2. Hund Igor verstarb kurze Zeit später und du bekamst diesen Platz angeboten.

Igor wäre sicher damit einverstanden gewesen. Und wie bei der Vermittlung von Bela organisierte das Team wieder eine Blitzvermittlung, da uns bis zu deiner Tour nur 1 Woche Zeit blieb. Doch dein Frauchen war sicher, dass wir das auch diesmal wieder stemmen werden.

Ehe du dich versahst warst du in Deutschland und saßt vor der gefürchteten Treppe in den 1. Stock.

Du sagtest ganz klar, dass kann ich nie und nimmer. Und Bela, die dies auch vor 3 Monaten gesagt hatte, tänzelte an dir  vorbei nach oben und dein Frauchen sah auch so etwas wie Angeberei bei Bela. Letztendlich hat die Vernunft nach mehreren Anläufen dann doch gesiegt. Gut so, sonst hättest du dieses tolle Zuhause doch nicht erschnüffeln und einnehmen können.

Das alles gehört aber schon längst der Vergangenheit an. Du meisterst deine Arbeitstage mit Bravour. Gehst in die Betreuung, magst Kinder und Katzen, liebst Spaziergänge und entwickelst dich bei der Schleppleine als Fesselungskünstler. Dein Frauchen achtet sehr auf dich und befreit dich natürlich. Wahrscheinlich war das von dir ein Test, nach den Jahren an der kurzen Kette, den dein Frauchen nun gemeistert hat?!

Lediglich auf dem Pferdehof kommt eine alte Angst hoch, wenn du dort Männern begegnest. Kein Wunder bei deiner Geschichte. Ich bin mir sicher, dass du schnell lernen wirst, dass nicht alle Männer gefühlskalt sind und du auch bei diesen Herzen mit deiner Ausstrahlung erweichen kannst. Außerdem passt dein Frauchen auf dich auf.

Und Bela? Er schaut dieses neue 4 beinige Ungarnmodell an, akzeptiert ihn und möchte seinen gerade erworbenen besonderen Status nicht hergeben. Ist auch nicht nötig. Frauchen hat Liebe , Fürsorge und Zuneigung für euch alle.

Was sagt dein Frauchen zu mir:

"Es wird alles gut werden mit der nächsten Generation!"

Davon sind wir Pusztahundemitarbeiter überzeugt und wünschen euch allen zusammen noch viele tolle Jahre.

Conni

 

 

 

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Januar 2017
Farbe: hellbraun
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 13.07.2017

Lieber Mango, es ist einfach nicht zu glauben, dass deine Vermittlung so lange gedauert hat. Du hast alles, was ein Familienhund mitbringen sollte: Intelligenz, Freundlichkeit, Treue, Schönheit und vieles mehr.

Und trotzdem hast du zwei Jahre lang warten müssen, bis du endlich gefunden wurdest. Aber eins sage ich gleich vorweg, das Warten hat sich gelohnt.

Nicht nur, dass du jetzt zwei wunderbare Hunde an deiner Seite zum Spielen hast, nein, auch dein Frauchen und dein Herrchen sind ganz vernarrt in dich. Sie achten darauf, dass es dir an nichts fehlt und tun alles, damit es dir gut geht.

Als ich deine ersten Videos sah, dachte ich:“ Was für ein Streber Mango doch ist. Läuft schon in den ersten Tagen an der Schleppleine, als hätte er noch nie etwas anderes getan, reagiert besser auf ein Stopp-Zeichen, als meine Hunde es je tun werden und benimmt sich allgemein, als gehöre er schon immer zur Familie“.

Das du ein toller Hund bist, wusste ich ja schon von meinen Teammitgliedern, die dich in Ungarn kennengelernt hatten. Aber mit deiner Leinenführigkeit übertriffst du alle meine Erwartungen. Du scheinst da ein Naturtalent zu besitzen.

Mango, eins will ich aber auch ansprechen, deine Unsicherheit vor anderen Hunden. Du bringst es fertig und knurrst, wenn sie dir zu nahekommen. Und wenn die anderen Hunde auf dem Platz nicht gleich reagieren und sich verziehen, versuchst du auch zu schnappen. Ich weiß, dir ist noch alles zu unheimlich und wer weiß, was du außerhalb des Tierheimes mit deinen Artgenossen erlebt hast? Aber glaube mir, dein Herrchen passt auf, dass dir nichts geschieht. Da kannst du ganz beruhigt sein.

Das ist, soweit ich weiß, aber auch schon der einzige Punkt, der deine Familie noch beschäftigt. Aber zusammen bekommt ihr auch das geregelt, da bin ich sehr sicher.

Lieber Mango, ich hoffe, dein Herrchen berichtet mir weiterhin von deinem Leben im neuen Zuhause und schickt Videos von deinem Alltag in einer liebevollen Familie.

Darauf freue ich mich jedes Mal!

Erika und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 06/2018
Farbe: weiß-grau
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 01.04.2019

Liebe Laska,

deine Menschen schreiben so tolle Dinge über dich! Die wollen wir keinem vorenthalten.
Ich zähle mal auf was du schon alles gemeistert hast:
Du hast dich ganz schnell wunderbar in die Familie integriert.
Hast den Tierarzt Check gut überstanden.
Den Wesenstest in der Hundeschule mit Bravour gemeistert.
Die ersten Unterrichtsstunden toll absolviert.
Hundebekanntschaften in der Nachbarschaft bereits geschlossen.
Das heimische Rot-und Damwild bei den morgendlichen Waldrunden kennengelernt. 😊
Im Welpen von Herrchens Eltern einen herausfordernden Raufkumpel gefunden.
Bist mit der kleinen Tochter der Familie ein unzertrennliches Team, besonders wenn es darum geht durch den Garten zu tollen und wie man sieht, auch das Sofa zu teilen. 😉
Ich finde, du hast dir das Prädikat „Familienhund“ verdient.

Kleine Laska ich freue mich sehr und wünsche dir und deiner Familie von Herzen eine wunderbare Zeit miteinander und dass ihr noch ganz viel Schönes zusammen erlebt.

Maike und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 01/2019
Farbe: Hellbraun
Schulterhöhe: ca. 30 cm wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 20.03.2019

Liebe Müszi,

du hast nicht nur einen neuen Namen bekommen, nämlich Lucy, welcher sehr gut zu dir passt, wie ich finde.
Du hast auch ein wunderbares Zuhause bekommen. Hier wird alles dafür getan, dass du dich wohlfühlst.
Nach anfänglicher Zurückhaltung, die erste Bezugsperson ist das Frauchen, hast du zu Herrchen inzwischen auch einen guten Draht gefunden.
In der Nachbarschaft hast du gleich eine Jack Russel Freundin gefunden, mit der du dich super verstehst und viel herumtoben kannst.

Die Hundeschule hast du auch schon kennengelernt und gehst ab nächster Woche in die Junghundegruppe. Hier kannst du viel Neues lernen und mit anderen Hunden spielen und toben.
Den Akita Rüden von Frauchens Schwester hast du bereits besucht und bist gleich eine große Gassirunde mit ihm und deinen Menschen gelaufen. Mit den Kindern wärst du am liebsten auf dem Trampolin gesprungen.

Nun baut dein Herrchen noch einen Auslauf extra für dich, damit du auch zuhause im Garten ohne Leine spielen und toben kannst.
Wenn ihr von euren langen Spaziergängen nach Hause kommt, legst du dich schnell in dein gemütliches Körbchen.
Prima kleine Lucy, es freut mich sehr, dass es dir so gut geht.

Wir wünschen dir und deinen lieben Menschen viele schöne, gemeinsame Erlebnisse und eine lange glückliche Zeit miteinander.

Maike und das Pusztahunde-Team

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2018
Farbe: schwarz/braun
Schulterhöhe: ca. 38 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 18.06.2018

Liebe Katy,

du bist eine absolute Schönheit, außen wie innen, und das hat deine Familie erkannt, als sie sich für dich entschied.
Eigentlich war da kurzfristig auch Interesse für eine andere Hündin, die aber ihre Familie bereits gefunden hatte.
Als dein Frauchen aber von dir hörte, deine Geschichte las und deine Bilder sah, hat ihr Herz gesprochen und deine Familie wollte dir ein Zuhause geben.
Und so wurde getestet, ob du denn wohl verträglich mit Katzen bist und auch mit diesen vierbeinigen Gefährten auskommen würdest, weil solche bereits in deiner Familie leben.
Aber wie nicht anders zu erwarten stellte da für dich gar kein Problem dar.
Das hast du auch sofort nach deiner Ankunft gezeigt, als du in unmittelbarer Nähe der Katzen fraßt und dich überhaupt nicht stören liest.

Du gehst gerne spazieren, lässt dich gerne bürsten und hast auch erkannt, dass man auch als Hund mit Katzenspielzeug etwas anfangen kann.
Mach weiter so, kleine Maus! Genieße das Leben in deiner Familie, genieße es geliebt und verwöhnt zu werden und die angenehmen Seiten kennen zu lernen.

Wir sind gespannt, wie es bei dir weiter geht und freuen uns schon jetzt auf Neuigkeiten von dir.

Birgit und das gesamte Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok