"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Rasse: Magyar Vizsla
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 11/2012
Farbe: Rotbraun
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 07.10.2019

Unsere liebe Liza wartet noch in Norddeutschland auf ihre Menschen und wurde weiterhin tierärztlich behandelt. Mittlerweile geht es ihr wirklich gut und sie hat sich gut eingelebt.
Außerdem steht Liza hier stellvertretend noch für die Behandlungen von Silver, Csenge und Mazsola, die alle beim letzten Transport in den hohen Norden gereist sind.
Alle wurden beim Tierarzt untersucht und es wurde teils Blut abgenommen, Blutuntersuchungen durchgeführt, Kotproben untersucht, ein Antibiogramm erstellt und für die Behandlung der Hunde mit positivem Herzwurmbefund wurde Advocate benötigt.

Auch wenn die Kosten in Deutschland natürlich höher liegen als in Ungarn, viele der von hier aus vermittelten Hunde hätten von Ungarn aus kaum eine Chance auf ein Zuhause gehabt.

Daher freuen wir uns sehr, wenn Sie uns auch bei diesen Kosten unterstützen und die tierärztliche Behandlung der Hunde im Norden mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen.

 

 

medizinische Behandlung

 
0%
Spendenbarometer
Ziel: 415€
Stand: 0€
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 12/2012
Farbe: schwarz/braun/grau
Schulterhöhe: ca. 54 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 08.07.2016

Die schöne Linzi ist eine traumhafte Schäferhündin! Wunderbar freundlich und lieb, wartet sie schon lange auf ihre Menschen und gerade für Schäferhunde ist die Einsamkeit im Tierheim schwer zu ertragen.

Die liebe Linzi steht hier stellvertretend für einige Hunde aus dem Tierheim Orosháza, die tierärztlich behandelt wurden. Bisher waren die Tierarzt-Besuche für die Tierheimleiterin immer sehr mühsam, vom Hunde einladen bis über die lange, furchtbare Buckelpiste, die Fahrt zum Tierarzt und zurück ist dabei immer viel kostbare Zeit draufgegangen.
Nun haben wir eine sehr gute Lösung gefunden, die Tierärztin Zsani, die bisher die Hunde in der Auffangstation behandelt hat, fährt nun einmal in der Woche in das Tierheim Orosháza und behandelt dort die Hunde. Neuzugänge werden gleich untersucht, auch Kleinigkeiten können direkt angeschaut werden bevor sich Schlimmeres entwickelt und die Tierheimleiterin Icus ist sehr dankbar für diese Hilfe.

Aber natürlich kostet auch das Geld. Wir bezahlen pauschal 350 € pro Monat für die Besuche im Tierheim und die Untersuchungen. Spezielle Behandlungen oder Medikamente, Operationen etc. kosten natürlich extra. Wir hoffen auch hier auf ihre Unterstützung und ihre Spenden, denn für die Hunde in Orosháza verbessert sich die Lebensqualität dadurch erheblich.

Tatar wartet immer noch sehnsüchtig auf ein Zuhause und seine Menschen. Er ist sehr zugänglich und anhänglich, wenn man in sein Gehege kommt und freut sich über jede Streicheleinheit und ein paar zusätzliche Leckerchen. Leider hat der ältere Rüde bisher noch keine Chance bekommen, aber wir hoffen sehr, dass nach über zwei Jahren im Tierheim sich auch für ihn endlich ein warmes Plätzchen findet.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, die Hunde im Tierheim medizinisch zu betreuen, freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Tatar und seine Hundefreunde sind auch diesmal durch tolle Spenden versorgt, ganz lieben Dank an alle Unterstützer für die Hilfe!

medizinische Behandlung

 
47%
Spendenbarometer
Ziel: 350€
Stand: 165€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.