"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Nyuszika jetzt Pelle

Lieber Pelle,

mit dem neuen Namen bemühst Du Dich auch sehr, Deinen "Häschen-Status" abzulegen und viele neue Dinge zu lernen.

Im Haus fühlst Du Dich sehr wohl, im Garten ebenso, - aber der Übergang von Haus zu Garten bereitet Dir noch ein paar Probleme. Augen zu und durch, kleiner Pelle, Du schaffst das.

Spazieren gehst Du auch sehr gerne, ja, Dein Herrchen erzählte, dass Du von der ersten Sekunde an stubenrein warst, und selbst hier sortierst Du: das kleine Geschäft wird auch mal im Garten erledigt, für das große Geschäft bitte spazieren gehen, das geht nicht auf dem eigenen Grundstück.

In jedem Fall freut es mich sehr zu hören, dass Deine Menschen Dir viel Zeit geben, Dich nach und nach aus Deinen Ängsten zu befreien und Du sehr gewillt bist, Neues zu lernen und Deine Scheu abzulegen.

Mach weiter so, kleiner Mann, so ist es genau richtig, und lass wieder von Dir hören.

Brigitte und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.