"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Endru jetzt Enu

Lieber Enu,

Dein Frauchen hat folgendes über Dich geschrieben:

Was gibt es über Enu zu berichten, nur Gutes….
Er ist einfach ein toller Hund und wir lieben ihn bereits heiss und innig. Für uns ist er wie ein Lotto Sechser….

Am ersten Tag hatte er noch Mühe mit der Treppe, er hatte regelrecht Panik. Wollte sich im Garten verkriechen und am liebsten weg….
Wir spürten, dass er Heimweh nach den andern Hunden hatte, da er ja als Alleinhund bei uns wohnt.
Am Nachmittag besuchte uns eine Hundedame und von da an ging es nur noch aufwärts… Da merkte er, dass er nicht allein ist und es noch andere Hunde in der Umgebung gibt.

Mittlerweile hat er alle Hunde in der Umgebung kennengelernt und er mag einfach alle….
Er liebt es zu spielen, nach Mäusen zu graben, bei jedem Spaziergang nimmt er ein Bad im Bächlein, kurz er geniesst es draussen zu sein mit seiner langen Schleppleine.

Enu ist richtig angekommen. Er liegt immer in unserer Nähe und geniesst so richtig wenn wir ihm den Bauch kraulen…. In der Nacht kuschelt er mit seinen Spielzeugen auf seinem bequemen Bett, manchmal holt er auch noch eine Jacke oder einen Schal von mir dazu…

Wir können uns nach so kurzer Zeit ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.
Wir haben uns gesucht und gefunden. Vielen Dank nochmals.

Wir danken und wünschen Euch eine tolle Zeit, bleibt gesund und meldet Euch wieder,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.