"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Oliver

Lieber Olli,
du und dein Bruder hattet das große Glück mit einigen anderen Hunden zusammen von Ungarn nach Norddeutschland in eine Hundepension zu reisen. Das war dein Sprungbrett in eine schöne Zukunft.
Hier entdeckten dich deine Menschen und schon bald durftest du ausziehen.
Sie schreiben und erzählen sehr liebevoll von dir:

Als wir das Bild von Olli im Internet gesehen haben, waren wir hin und weg.
Wir können uns keinen besseren Hund an unserer Seite vorstellen, mit ihm sind wir jetzt eine eigene kleine Familie geworden.
Jeden Tag lernt er dazu und ist mit Freude dabei neue Eindrücke zu sammeln.
Er freut sich über jede neue Hundebegegnung und es ist schön zu sehen wie auch seine großen Doggen-Freunde ihn herzlich aufgenommen haben. Sein Highlight des Tages ist es, wenn wir im Wald spazieren sind, denn da kann er sich richtig austoben.
Wir können und wollen Olli gar nicht mehr wegdenken und sind froh, dass er bei uns ist.

Kleiner Olli, was für eine schöne Liebeserklärung von deinen Menschen.
Wir wünschen euch noch eine wunderbare Zeit miteinander und freuen uns, wenn wir mal wieder von euch hören.

Maike und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.