"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Hami

Liebe Hami, 

Du wurdest verwarlost, voller Parasiten und einer Hernie am Bauch auf der Straße gefunden. Man hat dich gut versorgt und die Hernie entfernt.

Als dich dein Frauchen im Internet sah war sie sofort verliebt, sie hat dich in Ihr Rudel von 2 älteren Mopsladis herzlich aufgenommen.

Es gab keinerlei Probleme du hast dich sofort integriert, jetzt weichst du deinem Frauchen kaum von der Seite. Dein eigenes, tolles, neues Hundekörbchen hast du schon in Beschlag genommen und gibst es nicht mehr her.

Wälzen ist auch eine Leidenschaft von dir wenn Frauchen dann noch krault, dann hüpst du vor lauter Freude wild umher.

Pferde sind für dich auch kein Problem, gehst jeden Tag mit Frauchen zum Ponykumpel und schaust mit nach dem Rechten und die große Wiese läd auch zum wälzen und toben ein.

Hami du bist eine richtig ausgeglichene, cool, Mopsladi bleib so wie du bist und genieß dein tolles Zuhause in deinem neuen Mopsrudel.

Wir wünschen dir alles Gute,

 

Martina und das Projekt-Pusztahunde Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.