"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Timó

Hallo kleiner Timó,

deine Ankunft war nicht ganz so unkompliziert wie gewünscht. Deine anbehandelte Ohrenentzündung musste sorgfältig fertig behandelt werden, dazu plagte dich starker Juckreiz und die notwendige Kotuntersuchung ergab einen Giardienbefall.

Das bedeutet meist Durchfall, dazu keine Kontakte mit anderen Hunden um Ansteckung zu vermeiden. Nicht so schön für einen jungen Hund, der mit seiner Familie durchstarten möchte, mit Hundeschule und dem Kennenlernen neuer Hundefreunde. Ich wünsche dir, dass es konsequent behandelt gut und schnell ausheilt.

Du hast dich als der größte und frechste im Wurf entwickelt, das nutzt du weidlich aus um deine Familie den ganzen Tag auf Trapp zu halten. Willst viel Spielen und Toben und nutzt deine Zähne um alles hölzerne anzuknabbern, blöd wenn das die Möbel sind. Dein Lernauftrag wird sein Ruhe und Entspannung zu üben, immer wieder abschalten, erholen von all dem was dein neues Leben so bietet.

Eine gute Basis für ein fröhliches Hundeleben hast du in Ungarn bekommen, als Flaschenaufzucht bestens geprägt auf Menschen, trotzdem guten Kontakt zu verschiedensten Hunden. Und deine Freude an Wasser und Baden im Wassernapf ist dir geblieben.

Werde gesund, lieber Timó und mach was draus. Dein Pusztahundeteam

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.