"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Tilda

Liebe Tilda,

in Ungarn als Streunerin aufgefunden und ins Tierheim gekommen hattest Du richtig Stress mit der neuen Situation. Zu laut, zu eng, alles fremd, das hat Dich zunächst sehr ängstlich reagieren lassen. Aber freundliche Menschen hast Du dann im Tierheim schon kennengerlernt und dich als ganz liebes Mädchen entpuppt.

Damit Du Deine Zuneigung zu Menschen weiter ausbauen kannst, bist Du mit auf den Transport in den Norden gesprungen um von hier aus Deine Menschen zu finden.

Und so ein liebes Mädchen wie Du hat dann auch ihre neue Familie für sich begeistern können. Du hast bei Deinen beiden Herrchen gleich einen Pfotenabdruck im Herzen hinterlassen und dich vertrauensvoll angenähert. Trotzdem bekommst Du die Zeit die Du brauchst um dich an Dein neues Leben und die ganzen Herausforderungen zu gewöhnen. Aber mit Geduld und Spucke bzw. in diesem Fall ganz viel Liebe, schaffst Du das bestimmt.

Liebe Tilda, Du bist nun eine norddeutsche Deern, kannst endlich für immer ankommen und Dein neues Leben in vollen Zügen, noch hoffentlich ganz viele Jahre lang, genießen.
Und natürlich freuen wir uns immer, von Dir zu hören, machs gut, liebe Tilda.

Angelika und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.