"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Videoanzeige neu v. 08.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. September 2014
Farbe: weiß/grau/braun
Schulterhöhe: ca. 27 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 15.12.2014
Videoanzeige neu v. 06.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Dezember 2012
Farbe: schwarz-weiß-braun
Schulterhöhe: ca. 27 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 15.12.2014
Videoanzeige
Video 07/2020
Rasse: Rehpinscher-Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05/2006
Farbe: schwarz mit braunen Füßchen
Schulterhöhe: ca. 28 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 02.10.2019

Mamócas Herrchen ist gestorben und da die Erben sich nicht um die ältere Hündin kümmern wollten, haben sie Mamóca einfach ausgesetzt.
Allein auf sich gestellt ist es für Hunde eh schon schwer zu überleben, aber Mamóca ist auch noch sehbehindert, für sie war es eigentlich das Todesurteil.

Nun wurde aber Mamóca gefunden und kam so in die Auffangstation zu unseren Tierfreunden vor Ort. Beim näheren Hinsehen wurde auch gleich eine ziemlich große Zubildung am Bauch festgestellt. Zum Glück kein Tumor, aber eine sehr große Hernie bei der zierlichen Hündin.

Damit es zu keinen lebensbedrohlichen Komplikationen kommt, wenn sich die Darmschlingen im Bruchsack einklemmen, wurde Mamóca operiert, die Bruchpforte verschlossen und die sensible Hündin erholt sich jetzt von dem Eingriff.

Wenn Sie die liebe ältere Hundedame bei der Genesung unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Die freundliche Mamóca hat liebevolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 230€
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. März 2019
Farbe: schwarz/ braun
Schulterhöhe: ca.27 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 20.07.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Mai 2019
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 20.07.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. März 2011
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 32 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 01.03.2020

Als die kleine Tappancs ins Tierheim kam, fiel den Tierschützern sofort die große Beule auf, die die Hündin in der Leiste hatte. Bei näherer Untersuchung stellte sich ein typischer Leistenbruch heruas. Durch eine Schwachstelle in der Leiste ist bei Tappancs ein Anteil der inneren Organe, meist ist es der Darm, nach draußen ausgesackt und hat zu dieser Hernie geführt.

Theoretisch ist das alles nicht dramatisch, allerdings kann es passieren, dass eine Darmschlinge oder andere Organanteile eingeklemmt werden. Und das ist dann sehr dramatisch und ein Notfall, der sofort operiert werden muss. Damit es aber gar nicht erst dazu kommt, ist es sehr ratsam, eine Hernie mit einer geplanten OP zu beseitigen. Die Organanteile werden zurück verlagert und die Bruchpforte geschlossen. So besteht kein Risiko mehr, dass sich z.B. ein Teil des Darms einklemmt und absterben kann. Und eine geplante OP ist immer besser als ein Notfall.

Tappancs ist auch gleich kastriert worden und erholt sich jetzt von dem Eingriff, den sie aber insgesamt gut überstanden hat.

Wenn Sie die kleine und anhängliche Hündin bei der Genesung unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gerne in Form einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft.

medizinische Behandlung

 
43%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 100€
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 01/2019
Farbe: schwarz , braun
Schulterhöhe: ca. 30cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 13.07.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 06/2019
Farbe: rotbraun
Schulterhöhe: ca. 33 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 12.07.2020
reserviert
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05/2015
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 02.07.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 02/2019
Farbe: weiß-schwarz
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 12.06.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: 07.2017
Farbe: Rotbraun
Schulterhöhe: ca. 34 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 13.06.2020
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2016
Farbe: braun-beige gestromt
Schulterhöhe: ca. 29 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 04.04.2020
reserviert
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05/2017
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 03.06.2020

Als Annabelle mit ihren wenige Wochen alten Welpen gefunden wurde, stand es sehr kritisch um sie und ihre Kleinen.
Annabelle selbst hatte Babesiose, eine durch Zecken übertragbare Erkrankung, die unbehandelt zum Tod führt. Man hat sie mit ihren Kleinen wohl einfach auf die Straße gesetzt und ihrem Schicksal überlassen.
Ohne die Hilfe der Tierschützer wäre alle gestorben. Denn Annabelle war dehydriert, ganz mager und am Ende ihrer Kräfte. Ihre Kleinen waren auch alle sehr schwach und so verwurmt, wie wir es noch nie erlebt haben. Beim großen Geschäft war kein Kot mehr zu sehen, nur noch eine eklige Masse an Parasiten.

Mit viel Fürsorge, tierärztlicher Behandlung und aufopferungsvoller Pflege durch unsere Tierschutzfreunde vor Ort haben es aber alle geschafft, mittlerweile sind Mutter und Welpen wohl auf. Sogar der Kleinste des Wurfes, um den es besonders kritisch stand, ist nun ein neugieriges kleines Hundekind mit großem Entdeckerdrang.
Aber dazu brauchte es Infusionen, Aufbaupräparate, Medikamente, künstliche Ernährung und einiges mehr.

Die Versorgung von Annabelle und den Welpen war aber nicht nur zeit- sondern auch kostenintensiv, daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns bei den Kosten helfen. Wir freuen uns über eine Patenschaft oder eine einmalige Spende für die Kleinen und ihre tapfere Mama.

Die freundliche Annabelle ist durch liebevolle Unterstützung versorgt, ganz herzlichen Dank!

 

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 215€
Stand: 215€
reserviert
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: 07/2018
Farbe: grau wild
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 08.06.2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05/2010
Farbe: schwarz/weiß
Schulterhöhe: ca. 34 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 02.02.2020

Bei Gésa wird einem ganz schwer ums Herz. Und das nicht wegen ihrer Erkrankung. Gésa hat zwar Milchleistentumore und bereits eine große OP hinter sich, eine weitere steht noch aus, aber die tapfere kleine Hündin wird das sicher schaffen.

Schwer wird einem das Herz, weil Gésa, krank geworden, einfach ausgesetzt wurde. Sie war ganz allein in der Nähe des Tierheims unterwegs und ist vor lauter Angst geflohen und immer weiter gelaufen, als man sie einfangen und in Sicherheit bringen wollte. Nur mit Beruhigungsmitteln im Futter versteckt konnte das schließlich gelingen.
Aber auch im Tierheim angekommen, war Gésa unendlich traurig und deprimiert, sie hat die Welt nicht mehr verstanden und brauchte lange, um ein kleines bisschen aufzutauen.

Im Tierheim wurden dann bei näherer Untersuchung die Tumore der Milchleisten entdeckt und diese werden entfernt. So ein großer Eingriff wird nicht in einer OP durchgeführt, dafür ist die Wundfläche, die abgedeckt werden muss, zu groß.
Wir drücken Gésa fest die Daumen, dass sie alles gut übersteht dann auch ihre Menschen findet, die zu ihr halten, egal was kommt. Dann wirkt Gésa eines Tages sicher auch nicht mehr so traurig.

Wenn Sie Gésa unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über eine einmalige Spende oder eine Patenschaft.

Gésa hat eine ganz liebe Patin gefunden und ist versorgt, herzlichen Dank für die Unterstützung  

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 130€
Stand: 130€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.