"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Szende

Titel: Szende
vermittelt
Rasse: Mischling (evtl. Pinscher)
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Mai 2016
Farbe: schwarz-markenfarbig
Schulterhöhe: ca. 28 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 06.08.2019
Tierheim-Nr: 085/2019
Beschreibung:

 

Szende wurde von ihrem Besitzer am Stadtrand ausgesetzt. Voller Angst und Schreck rannte Szende auf der Strasse zwischen den fahrenden Autos umher. Später zog sie sich auf ein verlassenes Grundstück zurück.

Verschiedene  Anwohner jagten Szende und versuchten sie, auch mit Fallen, zu fangen. Nicht nur das, sie legten auch Giftköder aus. Szende war in großer Gefahr. Glücklicherweise ging Szende doch in eine der aufgestellten Fallen, aber die, die das Tierheim aufgestellt und bewacht hatte. Dieses Glück und schnelle tierärztliche Hilfe retteten der kleinen Hündin das Leben.

Im Tierheim ist Szende erstmal sehr misstrauisch und schüchtern gewesen, dennoch bindet sie sich sehr an ihre Betreuerin. Es sieht so aus, als sei Szende eine "Ein-Mensch-Hündin" Sie schenkt ihre Zuneigung dem vertrautesten Menschen. Szende ist dann zufrieden und fühlt sich vollständig, wenn sie bei "ihrem" Menschen sein kann. Trotzdem ist Szende ein umgänglicher, anhänglicher und auch kinderfreundlicher, verspielter Hund. Sie kennt Halsband und Leine und zeigt sich im Tierheim verträglich mit anderen Hunden.

Ihre Betreuerin hat gemerkt, wie klug Szende ist, sie lernt so leicht und ist gut erziehbar. Szende beobachtet sehr interessiert was um sie herum vor sich geht.

Nun wünscht sich Szende einen verlässlichen Menschen an ihrer Seite. Klein wie sie ist, kann sie ihre Menschen so gut wie überall begleiten. 

Hat solch kleine Hündin mit großem Charakter ihr Interesse geweckt? Rufen sie mich an oder schreiben eine Mail, gerne kläre ich alle aufkommenden Fragen rund um die Vermittlung, auf das Szende beim nächsten Transport in ihr Zuhause reisen kann.

Szende wurde am 14.10.2019 positiv auf Herzwürmer getestet. Ihre Behandlung hat begonnen.

Der Befund vom 11.05.2020 ergab dass die Behandlung angeschlagen hat und Szende nun frei vom Herzwürmern ist

Vermittlung: Gisela Kohl
Mobil: 0160-92177996

Die kleine Szende hat noch einmal Glück gehabt, wenn man das so nennen mag. Denn sie ist mit dem Leben davongekommen. Und das war knapp…

Szende rannte völlig verängstigt auf einer Straße zwischen fahrenden Autos umher. Einige Anwohner versuchten sie einzufangen, was zum Glück nicht gelang, denn unter den Anwohnern war auch jemand, der Fallen aufstellte und Gift für Szende auslegte. Aber Szende war misstrauisch und das hat ihr das Leben gerettet. Die gefahrlose Lebendfalle vom Tierheim brachte dann zum Glück Erfolg und Szende konnte ins Tierheim umsiedeln.

Sie war jedoch sehr unterernährt und sehr geschwächt und wurde daher erst mal tiermedizinisch versorgt und dann aufgepäppelt.

Mittlerweile hat sich die kleine Hündin schon ein bisschen erholt und wir würden uns freuen, wenn Sie Szende bei der Genesung mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen.

Unsere süße Szende hat eine tolle Patin gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank! 

Szende benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 55€
Stand: 55€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.