"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Lupita

Liebe Lupita,

auch du durftest im Mai deine große Reise antreten und bist nun im schönen Baden Württemberg zuhause. Neben einen hübschen Cockerrüden, nennst du auch einen Weiher dein Eigen. Dein Frauchen berichtet, dass du dich gleich sehr wohl gefühlt hast an eurem Weiher. Du bist ein ganz toller Hund. Absolut lieb und brav.

Zunächst hattest du keine Lust auf Gassi gehen, aber dein Frauchen hat dich dann doch überzeugt mit ihr eine Runde zu drehen. Während dann Frauchen mit dem Hundemann los ging scheint dich der Hunger vom anstrengenden Gassi gepackt zu haben und so hast du Herrchens Frühstück geklaut. Aber zumindest hast du ihm, das Brötchen übrig gelassen. Als kleine Prinzessin hast du inzwischen die Couch erobert. Und natürlich ist die Liegematte am Weiher auch dein Eigen.

Liebe Lupita, genieße dein Leben und lass Herrchen etwas übrig von seinem Frühstück.

 

Raphaela und das Pusztahunde Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.