"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Linzi

Titel: Fröhliche Schönheit
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 12/2012
Farbe: schwarz/braun/grau
Schulterhöhe: ca. 54 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 08.07.2016
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 099/2016
Beschreibung:

Linzi durfte auf einem Sondertransport nach Deutschland reisen, um von hier aus ihre Chance auf Vermittlung zu erhöhen. Da sie leider noch nicht von ihren Menschen entdeckt wurde, hofft sie nun, da sie den ersten Schritt gemacht hat, dass ihre Menschen bald den zweiten Schritt machen, und Linzi dann auch bald von hier in ihr Zuhause abgeholt wird. 

In Ungarn:

Update März 2020:
Leider ist es uns immer noch nicht gelungen ein Zuhause für diese liebesbedürftige und freundliche Schäferhündin zu finden. Als ich sie jetzt auf der Fahrt im März besucht habe, freute Linzi sich wieder riesig über jegliche Art von Zuwendung. Sie versuchte alles mögliche um zu gefallen und gesehen zu werden. Als ich aus dem Gehege gegangen bin, fing sie an zu Kreisen  - ein Zeichen der Unterbeschäftigung. Wo sind nur die Menschen, die dieser tollen Hündin wieder eine Aufgabe geben möchten? Es wäre so schön, wenn Linzi nicht mehr so lange auf Sie warten müßte.

Linzi kam zum ersten Mal 2014 ins Tierheim, wurde aber schnell vermittelt. - Leider wurde sie 2016 wieder mit der Begründung zurück gebracht, der Besitzer würde umziehen und könne Linzi nicht mitnehmen. 

Die wunderhübsche Hündin kam in einem bedauernswerten Zustand zurück: überall am Körper hatte sie kahle Stellen und eitrige Knoten. Sie war an Dermodicose erkrankt. Es dauerte lange, bis diese ausgeheilt war und noch länger, bis auf den kahlen Stellen wieder Fell wuchs. 

Am längsten dauerte jedoch die Heilung der seelischen Wunden. Mittlerweile ist Linzi wieder eine fröhliche und freundliche Hündin, die mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts verträglich ist und sich auch gerne mit ihnen anfreundet. Sie ist verspielt und anhänglich, und sie benötigt viel Bewegung, ist also auch gerne unterwegs. Linzi ist auch sehr neugierig und klug, sie lernt gerne und schnell. 

Nun fehlen nur noch "ihre Menschen", die ihr endlich die schönen Seiten des Lebens zeigen und viele schöne lange Spaziergänge mit ihr unternehmen möchten. Vielleicht ist ja in Ihrem Rudel noch ein Plätzchen frei und Linzi darf zu Ihnen reisen? 

Rufen Sie mich an oder mailen Sie mir, damit wir die Einzelheiten klären können und Linzi schon bald ihr Köfferchen packen und gechipt, geimpft und kastriert zu Ihnen umziehen kann.

Linzi wurde am 01.09.2017 positiv auf Herzwürmer getestet. Ihre Behandlung hat begonnen.
Ein 2. Test am 03.06.2019 hat weiterhin einen positiven Befund ergeben. Allerdings wird aus dem Befund deutlich, dass die Behandlung anschlägt.
Mit Testung vom 25.05.2020 war das Ergebnis auf Herzwürmer negativ!
Leider wurde ein grenzwertig positives Ergebnis bei Babisiose festgestellt. Dieses Ergebnis wird nach 6 Wochen und dann nach 6 Monaten kontrolliert.

 

Vermittlung: Carola Linke
Mobil: 0160 7842226

Die schöne Linzi ist eine traumhafte Schäferhündin! Wunderbar freundlich und lieb, wartet sie schon lange auf ihre Menschen und gerade für Schäferhunde ist die Einsamkeit im Tierheim schwer zu ertragen.

Die liebe Linzi steht hier stellvertretend für einige Hunde aus dem Tierheim Orosháza, die tierärztlich behandelt wurden. Bisher waren die Tierarzt-Besuche für die Tierheimleiterin immer sehr mühsam, vom Hunde einladen bis über die lange, furchtbare Buckelpiste, die Fahrt zum Tierarzt und zurück ist dabei immer viel kostbare Zeit draufgegangen.
Nun haben wir eine sehr gute Lösung gefunden, die Tierärztin Zsani, die bisher die Hunde in der Auffangstation behandelt hat, fährt nun einmal in der Woche in das Tierheim Orosháza und behandelt dort die Hunde. Neuzugänge werden gleich untersucht, auch Kleinigkeiten können direkt angeschaut werden bevor sich Schlimmeres entwickelt und die Tierheimleiterin Icus ist sehr dankbar für diese Hilfe.

Aber natürlich kostet auch das Geld. Wir bezahlen pauschal 350 € pro Monat für die Besuche im Tierheim und die Untersuchungen. Spezielle Behandlungen oder Medikamente, Operationen etc. kosten natürlich extra. Wir hoffen auch hier auf ihre Unterstützung und ihre Spenden, denn für die Hunde in Orosháza verbessert sich die Lebensqualität dadurch erheblich.

Tatar wartet immer noch sehnsüchtig auf ein Zuhause und seine Menschen. Er ist sehr zugänglich und anhänglich, wenn man in sein Gehege kommt und freut sich über jede Streicheleinheit und ein paar zusätzliche Leckerchen. Leider hat der ältere Rüde bisher noch keine Chance bekommen, aber wir hoffen sehr, dass nach über zwei Jahren im Tierheim sich auch für ihn endlich ein warmes Plätzchen findet.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, die Hunde im Tierheim medizinisch zu betreuen, freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Linzi und ihre Freunde sind durch tolle Unterstützung versorgt  ganz herzlichen Dank für die Hilfe ! 

Linzi bedankt sich bei Ursula O. für die Übernahme einer Futterpatenschaft.


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 350€
Stand: 350€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.