"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Walter

Lieber Walter

deine Familie hat solch einen lieben Text über/für dich geschrieben, dass ich ihn gerne so allen zeigen möchte. Es wird darin sehr deutlich, dass man auch mit einem Senior, der auch noch ein Handicap hat, sehr glücklich werden kann:

Nun ist unser Walter bereits 2 Wochen bei uns und wir möchten diese wichtige und aufregende Phase des Kennlernens erzählen:

Nach mehreren Telefongesprächen mit Frau Linke und einem kleinen Video wurde ein Termin gefunden, so dass ich Walter kennenlernen konnte. Nach Kontaktaufnahme saß Walter dann in einer Transportbox im Auto, nun wurden noch die Formalitäten geregelt, und die Fahrt in seine neue Heimat begann.

Zu Hause angekommen untersuchte Walter zuerst sein neues Wohnumfeld genau. Sofort machte er eine Liegeprobe auf seinen beiden Schlafstätten, erkannte seinen Fressplatz und ließ sich intensiv von seinem Frauchen begrüßen.

An diesem Tag wurden nur noch kleine Spaziergänge unternommen, gefressen und dann schlief Walter die ganze Nacht vor unserem Bett auf seinem Nachtlager. Schon ab der nächsten Nacht lag Walter urplötzlich bei uns im Bett, er schläft als erster und steht morgens als letzter auf – ein echter Langschläfer!

Jeden Tag erlebt Walter nun neue Situationen die er alle wunderbar meistert. Er lernt die Nachbarschaft kennen und verhält sich ruhig und zurückhaltend anderen Hunden gegenüber. Das Laufen an der Leine klappt von Anfang an sehr gut und er freut sich über jeden Spaziergang durch die Parkanlagen und im Wohngebiet.

Nach wenigen Tagen wurde der erste Ausflug mit dem Auto zu unserem Pachtgarten  unternommen. Im Garten fühlt sich Walter sehr wohl und er döst gern auf der Terrasse in einer geschützten Hundebox.

Auch ein Besuch in einer großen Tierfutterhandlung stand an. Dort musste erst einmal besonders stabiles Spielzeug gekauft werden: einen Kong.

Walter spielt viel und intensiv, dann vergisst er alles und man darf nicht stören.

Der erste Besuch beim Tierarzt bestätigte seine Sehschwäche, doch nun erhält er Augentropfen und wir hoffen auf eine erfolgreiche Behandlung. Ansonsten war der Tierarzt rundum zufrieden mit Walters Erscheinungsbild und fand seinen Zustand sehr gut.

Wir haben das Gefühl, dass Walter gut bei uns angekommen ist. Er hat Vertrauen zu uns, so können wir Walter problemlos auf den Arm nehmen, er liebt Streicheleinheiten und fordert diese auch ein. Walter genießt seine tägliche Fellpflege und er zeigt deutlich freudiges Verhalten.

Abschließend können wir sagen: Wir suchten einen älteren Hund, gerne auch mit gesundheitlichen Einschränkungen.

Wir bekamen unseren Walter, einen wunderbaren und problemlosen Hund.

Dank der Arbeit des Vereins verlief die Vermittlung reibungslos und der Kontakt wird auch jetzt noch gehalten.

Jetzt wünsche ich dir und deiner Familie alles Liebe für die Zukunft und erfreue mich noch lange an deiner Geschichte. Alles richtig und gut gemacht lieber Walter. 

 

Carola und das Pusztahunde - Team

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.