"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Cibere

Titel: Cibere
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02.2015
Farbe: gold-braun
Schulterhöhe: ca. 49 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 02.09.2015
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 126/2015
Beschreibung:

Cibere ist aus dem Tierheim in Ungarn am 17.05.2020  in eine Hundepension nach Norddeutschland gereist, um seine Vermittlungschancen zu erhöhen. Cibere hofft nun, von dort aus schnell seine Menschen zu finden.

Cibere und seine Geschwister Ciceró, Cuni und Cini wurden von der Tierheimleiterin aus einer Tötungsstation geholt. Sie waren damals nur wenige Monate alt. Die Schwestern Cuni und Cini haben bereits ein Zuhause gefunden. Die Brüder Cibere und Ciceró warten noch immer darauf.

Hier möchte ich Ihnen nun Cibere vorstellen. In all den Jahren, die er nun im Tierheim ist, hat er sich zu einem lieben, freundlichen, und zurückhaltenden Hund entwickelt. Er hat nichts gegen seine Artgenossen. Gegenüber Menschen, die er nicht kennt, ist er reserviert. Er gibt schon einmal Laut, dies aber nur, wenn er etwas wahrnimmt, vor dem er warnen will.

Wie seine Geschwister hat das Trauma in der Tötungsstation auch Cibere geprägt. Und genauso wie sein Bruder lebt er nun schon die längste Zeit seines Lebens im Tierheim. Sicher wird er in einer neuen Umgebung außerhalb des Tierheimes Unsicherheiten zeigen. Aber wie könnte er auch nicht? Er kennt nichts anderes als das Leben im Tierheim, das von den immer gleichen reizarmen Routinen geprägt ist. Routinen sind sicherlich hilfreich, um Cibere Sicherheit zu geben. Doch eine reizarme Umgebung wird ihm kaum helfen, an Souveränität und Vertrauen in die Menschen zu gewinnen.

Cibere ist kein Hund für Hundeanfänger. Er gehört in die Hände von Menschen mit Sachverstand, die seine Unsicherheiten erkennen und darauf reagieren können. Wird er mit Ruhe und Bestimmtheit unterstützt, wird er sich öffnen und sich seinen Menschen bedingungslos anschließen. Diesem wunderhübschen Rüden Sicherheit zu vermitteln, ist das Tor zu seinem Vertrauen. Das wird ein Glücksmoment für Sie und Cibere sein, wenn es sich öffnet. Es wird der Beginn eines besonders innig verbundenen Mensch-Hund-Teams sein.

Wollen Sie Cibere die Möglichkeit geben, zu zeigen, was in ihm steckt und sich mit ihm an jedem kleinen Erfolg in Richtung „fröhlicher Begleithund“ erfreuen? Dann melden Sie sich bei mir und wir besprechen, wie und wann Cibere seine Reise zu Ihnen antreten kann.

Cibere wurde am 31.05.2017 positiv auf Herzwürmer getestet. Seine Behandlung hat begonnen. Ein 2. Test am 28.03.2019 hat weiterhin einen positiven Befund ergeben. Allerdings wird aus dem Befund deutlich, dass die Behandlung anschlägt. Auch ein 3. Test am 10.01.2020 hat weiterhin ein positives Ergebnis. Cibere ist weiterhin auf dem Weg der Heilung.

Das Video ist eigentlich der süßen Hündin Katus gewidmet. Sie wohnt mit Ciceró und Cibere in einem Gehege. Die beiden Brüder sind jedoch auch auf dem Video zu sehen und so erhält man auch von ihnen einen ersten Eindruck.

 

 

 

Video:
Vermittlung: Wiebke Wagner
Telefon: 0431-23 78 934
Cibere benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.