"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Mózes

Titel: Mózes
vermittelt
Rasse: Puli
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. November 2009
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 20.01.2020
Tierheim-Nr: 1488
Beschreibung:

 

Mózes wurde völlig verwahrlost und geschwächt in einem Vorort aufgefunden. Übermüdet und unterernährt lag er dort und konnte nicht mehr aufstehen. Durch die Unterernährung, den Stress der Verwahrlosung hat Mózes große Teile seines Fells verloren und fror erbärmlich. Dieser Fellverlust entsteht ähnlich wie der Federverlust bei gestressten Papageien. Die Untersuchung auf äussere Parasiten, Pilze usw. verlief negativ.

Durch die tierärztlichen Untersuchungen und Behandlungen und daraus entstandenen Kosten ist Mózes auch bei den Patenhunden zu finden.

Sein eines Auge ist trüb, seine Sehfähigkeit ist auf diesem eingeschränkt. Es hindert ihn aber nicht daran, aufgeschlossen auf Menschen zu zugehen und regen Anteil am Tierheimleben zu nehmen.

Mit Päppelfutter, Vitaminen und anderen Zusätzen gut versorgt hat Mózes sich schon erholt und zeigt sich im Tierheim als anhänglicher, freundlicher Hund, der nun einen Platz in einer Familie sucht in der er geschätzt wird und ein sorgloses Leben verbringen kann. 

Ist in ihrem Leben, ihrer Familie solch ein Platz frei? Melden sie sich gerne per Mail oder Telefon bei mir, Mózes kann beim nächsten Transport ausgestattet mit allen erforderlichen Unterlagen, geimpft und gechipt reisen. 

 

Mózes wurde am 06.02.2020 negativ auf Herzwürmer getestet.

Video:
Vermittlung: Gisela Kohl
Mobil: 0160-92177996

Mozes ging es sehr, sehr schlecht als er gefunden wurde. Er war so schwach, müde, unterernährt und dehydriert, dass er nicht mehr aufstehen konnte. Noch dazu ist sein gesamter Rücken komplett kahl, so konnte Mozes seine Körpertemperatur nicht mehr aufrecht halten und war auch bereits unterkühlt.
Der kranke Rüde wurde gleich intensiv versorgt, bekam Infusionen, Aufbaumittel, Vitamine, gutes Futter und natürlich Wärme und von Tag zu Tag geht es Mozes besser. Seine kahle und teilweise entzündete Haut wurde auch untersucht und ein Hautgeschabsel genommen, aber keine Milben oder Bakterien wurden gefunden. Unsere Übersetzerin meint, dass Pulis in Stresssituationen und in schlechter Haltung das Fell verlieren können und so scheint es bei Mozes zu sein.

Der gute Junge hat allerdings auch noch eine starke Schwellung am Sprungelenk, wohl durch eine nicht behandelte Verletzung, die dann zu einer Entzündung geführt hat. Aber dagegen bekommt Mozes nun Medikamente und hat daher erstmal keine Schmerzen mehr. Der freundliche Rüde sieht auch nicht mehr gut, aber er genießt jegliche Zuwendung und Fürsorge, so etwas hat er bestimmt zuvor niemals kennengelernt.

Wenn Sie Mozes mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Der liebe Mozes hat wunderbare Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank! 

Mózes bedankt sich für die Übernahme einer Futterpatenschaft bei Gudrun E.


Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 180€
Stand: 180€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.