"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Rodney

Titel: Prachtkerl
Rasse: Shar Pei Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 11/2019
Farbe: beige
Schulterhöhe: ca. 45cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 06.04.2021
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 2021/068
Beschreibung:

Der hübsche Rodney wurde in einem Außenort von Félegyháza alleine aufgefunden. Er zeigte sich von Anfang an sehr lieb, verschmust und menschenbezogen. Vor unerwarteten Bewegungen hat er Angst – früher wurde er wahrscheinlich schlecht behandelt. Aber nichts desto trotz sucht er die Nähe und Gesellschaft von Menschen.

Er ist aktiv, verspielt und braucht sowohl körperliche als auch geistige Auslastung. Bezüglich der Verträglichkeit zu Artgenossen können wir noch nichts sagen. Bislang hat er andere Hunde nur durch Gitter kennen gelernt, zeigte sich hier aber sehr freundlich und verspielt.

Für unseren Rodney suchen wir eine sportliche und aktive Familie, die ihn Liebe, viel Zeit und Bewegung schenkt. Interessieren sie sich für Rodney? Dann melden sie sich bei mir. Er reist geimpft, gechipt und kastriert in sein neues Zuhause.

Rodney wurde am 06.05.2021 negativ auf Herzwürmer getestet.

Video:
Video_2:
Vermittlung: Raphaela Wagner
Telefon: 0173-6906305

Als Rodney Anfang April dieses Jahres in einem Vorort von Kiskunfélegyháza aufgegriffen wurde, hatte er bereits relativ dünnes Fell. In der Folge trat diesbezüglich leider keine Besserung ein, im Gegenteil, der extrem menschenfreundliche Rüde litt weiterhin an übermäßigem Fellverlust. Da sich außerdem Verdauungsprobleme bemerkbar machten, ließen unsere ungarischen Partner gründliche Laboruntersuchungen durchführen. Dabei stellte sich heraus, dass Rodney an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet, für die bisher aber keine Ursache gefunden werden konnte.

Wegen seiner Verdauungsprobleme bekommt Rodney seit einigen Wochen ein hypoallergenes Spezialfutter. Seither hat sich auch der Zustand seiner Haut geringfügig verbessert. Trotzdem könnte der bevorstehende Winter für Rodney auf Grund seines dünnen Fells äußerst problematisch werden. Es ist daher angedacht, ihn vor Einsetzen von extremen Minustemperaturen nach Deutschland zu holen, sollte er bis dahin nicht vermittelt werden oder eine deutliche Verbesserung seines Gesundheitszustandes eintreten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sie uns mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen würden, die Rechnungen für die Laboruntersuchung und das Spezialfutter zu begleichen!

Rodney benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

Labor + Spezialfutter


Ziel: 270 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 50 €

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.