"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Pumi- Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Juni 2019
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 03.05.2021
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Bearded-Collie-Mix?
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2012
Farbe: schwarz-grau
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 20.12.2020

Lieber Csövi,

in Ungarn musstest du nur 2 Monate in der Auffangstation verbringen, denn nach einem Monat habe ich dich im Januar mit deinen angstvoll aufgerissen Augen gesehen und gleich beschlosen, das du so schnell wie möglich nach Deutschland reisen sollst. 4 Wochen weiter war es soweit und du niedlicher Wuschel kamst in meine Pension. Du hast dich sofort in die Herzen aller Mitarbeiter und auch unserer "Gassi-geherin" geschlichen, niemals hätte ich gedacht, das es fast ein halbes Jahr dauert, bis sich jemand außer uns in dich verliebt. Das Schicksal geht oft seltsame Wege. Eine junge Frau hat bei unserem Teammitglied Eileen Hühner gekauft und sie kamen ins Gespräch. Die Mutter der jungen Frau war schon seit längerem auf der Suche nach einem Hund und so kam es, das Eileen ein paar Tage später mit den Interessenten zu mir kam und der Funke sprang über. Eileen übernahm dann auch die Vorkontrolle und ist auch wieder zur Übergabe erschienen. Bevor es los nach Hause ging, sind sie noch eine Runde zusammen mit dem Hund der Tochter gelaufen. Die erste Nacht hast du zusammen mit deinem Frauchen auf dem Sofa verbracht.

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: 07/2011
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca.35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 21.07.2016

Biró wurde an einem warmen Sommertag als Streuner aufgegriffen. Über sein Einfangen durch die Tierschützer war er anfänglich nicht sonderlich begeistert und machte es ihnen nicht leicht.

Biró entwickelte im Tierheim ein Glaukom auf beiden Augen, was bei Jagdterriern leider erblich gehäuft auftritt. Lange wurde die Erkrankung nicht erkannt. Erst als sich die Augen von Biró deutlich verändert haben, kam er zum Tierarzt.
Das Glaukom und auch die damit verbundenen Schmerzen hat er aber wohl schon viel länger gehabt und daher kam mit Sicherheit auch seine Schnappigkeit.

Biró musste dringend aus dem Tierheim um operiert werden zu können, denn seine Augen waren mittlerweile so vergrößert und verändert, dass keine leichte OP zu erwarten war. Mit seinem Aufenthalt im Tierheim war eine so komplizierte Operation und die entsprechende Nachsorge nicht vereinbar.

So hat ein Team-Mitglied Biró als Pflegehund aufgenommen. Der kleine Kerl hat sofort einen Termin bei einer Tierklinik in Süddeutschland und der dortigen Augenspezialistin bekommen. Eine Enukleation, also die Entfernung beider Augen war unumgänglich. Biró war mittlerweile komplett erblindet, daher ging es auch nicht um einen Sehkrafterhalt, aber er sollte endlich ein Leben ohne Schmerzen führen können.

Die Operation war tatsächlich sehr schwierig und langwierig, durch den erhöhten Druck und die vergrößerten Augäpfel sehr kompliziert. Auf einem Auge musste eine Drainage offen gelassen werden, Biró muss sehr engmaschig in der Tierklinik betreut werden und die Wunde muss regelmäßig gespült werden. Außerdem brauchte er natürlich entsprechend Schmerzmittel und Antibiose.

Nun ist der kleine Kerl aber auf einem sehr guten Weg und ist ein ganz lieber, freundlicher und sehr zugewandter Hund geworden. Er freut sich über Alles und Jeden und liebt es gekrault und gestreichelt zu werden, auch von fremden Personen. Und seine Blindheit kompensiert er sehr gut durch seine anderen Sinne, er ist an der Leine immer vorneweg und will so viel vom Leben "sehen" wie es nur geht.

Wenn Sie unseren kleinen tapferen Biró unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über jede Hilfe, damit wir die ziemlich heftigen Kosten stemmen können.

Es hat einige Monate gedauert, aber jetzt ist der Betrag für die Behandlung von Biró komplett - vielen herzlichen Dank an alle Spender*innen!

medizinische Behandlung


Ziel: 1170 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 1170 €

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.