"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Oti

Titel: Kumpel-Typ
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2016
Farbe: Rotbraun
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 15.01.2021
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 2021/014
Beschreibung:

 

Unser hübscher Oti streunte in einem Vorort Félegyháza auf dem Gelände einer Tanya herum. Er wollte der dort lebenden Hundedame einen Besuch abstatten. Das fanden die Tanya-Bewohner nicht ganz so gut wie er und so landete er letztendlich im Tierheim. 

Oti war bei seinem Einzug ins Tierheim in einem guten Zustand, daher vermuten wir, dass er einen Besitzer hatte, der aber nicht nach ihm gesucht hat. Vielleicht ist das aber auch besser für den netten Oti, denn er schrickt bei schnellen Bewegungen sehr zusammen. Vermutlich ist er früher geschlagen worden.

Oti zeigt sich im Tierheim sehr lieb, freundlich und menschenbezogen. Er sucht sehr nach menschlicher Gesellschaft. 

Mit Hundemädels ist er verträglich. Wie er im Umgang mit Rüden ist, wurde bisher noch nicht getestet. Tendenziell ist er aber freundlich im Umgang mit Artgenossen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem sportlichen Hunde-Kumpel sind, der Sie sicher gerne beim Wandern, Joggen oder auf großen Spaziergeh-Runden begleitet und auf Sie Acht gibt, dann werfen Sie doch mal einen Blick auf den schönen Oti. Vermutlich schlummern in Oti ein paar Schäferhund-Gene und daher ist er gerne bereit, zu hören und zu arbeiten.

Allerdings sollten Sie schon ein paar Kilos auf die Waage bringen, wenn Sie Oti ein Zuhause schenken möchten, denn der Kollege hat ordentlich Kraft. Eine gute Hundeerziehung hilft da natürlich auch....und Oti hat sicher viel Spaß daran, gemeinsam mit Ihnen das große Hunde-1x1 zu erlernen.

Oti und ich freuen uns auf Ihre Mail oder Ihren Anruf.

Oti wurde am 04.03.2021 positiv auf Herzwürmer getestet. Seine Behandlung hat begonnen.

 

 

 

Video:
Video_2:
Vermittlung: Nicole Halfenberg
Mobil: 0157-30214828

Wow, Oti, was bist Du für ein schöner Kerl!
Aber, wie das im Tierschutz so ist, stand auch Dir die Kastration bevor. Beim Tierarzt stellte sich allerdings heraus, dass die Hoden nicht dort waren, wo sie hingehören. Sie sind nicht in das Skrotum abgestiegen, sondern im Bauchraum verblieben.

So ein Fall ist erst recht ein Grund für eine Kastration, denn nicht abgestiegene Hoden, die im Bauchraum verbleiben neigen deutlich mehr dazu, im Laufe des Lebens bösartige Tumore zu entwickeln.

Oti wurde also kastriert, meist ist das bei Rüden ja nicht so ein großer Eingriff, doch in diesem Fall war eine Bauch-OP notwendig um die Hoden zu entfernen. Zum Glück hat das gut geklappt und Oti ist ein tapferer Schatz und erholt sich gut von der Operation.

Gleichzeitig wurde auch noch eine Wolfskralle entfernt, damit Oti nicht damit hängelbleiben und sich verletzen kann.

Wenn Sie den schönen Oti mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen möchten, freuen wir uns sehr über jede Unterstützung.

Oti hat tolle Unterstützung bekommen und ist versorgt, ganz herzlichen Dank! 

Oti bedankt sich für die Übernahme einer Futterpatenschaft bei Susanne L.-L.


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung


Ziel: 100 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 100 €

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.