"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Báró

Lieber Baró,

mittlerweile lebst du auch schon wieder einige Wochen bei deiner neuen Familie und bist inzwischen sehr gut angekommen.

Anfangs machte dir der merkwürdige Fußboden etwas zu schaffen und auch das Essen war zunächst nicht ganz nach deinem Geschmack. Aber dies hat sich inzwischen gelegt.

Dein Frauchen berichtet, dass du gerne im Garten der Eltern tobst, fetzt und dich im Gras wälzt. Die Spaziergänge machen dir ebenfalls viel Spaß, was ich bei der schönen Gegend durchaus verstehen kann.

Ach ja, und dann ist da noch das Plüschtier, dass du überall mit hin nimmst J.

Lieber Baró ich freue mich das du so gut angekommen bist und endlich dein Leben genießen kannst. Freue mich von euch zu hören.

 

Raphaela und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.