"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Tappancs

Titel: tapferer Hund
vermittelt
Rasse: Dackel
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01.2017
Farbe: schwarz-Braun
Schulterhöhe: ca. 30 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Auffangstation
Aufnahmedatum: 17.03.2020
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: Auffangsattion
Beschreibung:

Der kleine  Tappancs suchte auf einem Hof in einem kleinen Dorf Hilfe. Er  hatte eine schlimme Beinverletzung, sodass die Menschen ihn in die Auffangstation brachten. Wie viele Schmerzen der kleine Mann ertragen musste, kann man nur erahnen. Geduldig ließ er alle Behandlungen über sich ergehen. Die Ärztin hofft, sein Bein retten zu können. Bisher hat die Behandlung gut angeschlagen.

Tappancs ist trotz seines Handicaps sehr an Menschen und anderen Hunden interessiert. Neugierig erkundet er sein neues "Zuhause".

Ob er katzenverträglich ist, können wir noch nicht sagen.

Möchten Sie für Tappancs das Zuhause im Glück sein? Dann rufen sie mich an. Tappancs reist gechipt und geimpft zu ihnen.

Vermittlung: Conni Wilschewski
Telefon: 02433-445671
Mobil: 0171-8306595

Der kleine Tappancs wurde schwer verletzt von tierlieben Menschen gefunden und sofort den Tierschützern vor Ort gemeldet. Sofort als sie Tappancs auf einem verlassenen Hof gefunden haben, wurde das Ausmaß der Verletzung deutlich und Tappancs direkt dem Tierarzt vorgestellt.

Die linke Hinterpfote war so schwer verletzt und teilweise bis auf den Knochen gehäutet und abgeschält, dass wir uns nur annähernd vorstellen können, wie viel Schmerzen der freundliche Dackel ertragen musste. Über die Ursache dieser schweren Wunde könnten wir nur spekulieren, aber das lassen wir lieber.

Tappancs wurde und wird zurzeit mit regelmäßig gewechselten Zuckerverbänden, Lasertherapie, antibiotischer Behandlung und Schmerzmedikation behandelt und wie durch ein Wunder heilt die schwere Wunde langsam zu. Bisher sieht es so aus, dass der kleine Rüde sein Bein behalten kann und nicht amputiert werden muss. Alle Behandlungen und jede Pflege lässt der tapfere Tappancs geduldig über sich ergehen, er merkt deutlich, dass ihm geholfen wird.
In der Auffangstation benutzt er die verletzte Pfote schon und bewegt sich viel munterer und freut sich über jede Aufmerksamkeit.

Wenn Sie den tapferen Dackel bei seiner Genesung unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Der wunderbare Tappancs hat ganz besondere Menschen für sich begeistern können und ist nun komplett versorgt.  Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung! 

Tappancs benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Tappancs würde sich über Unterstützung bei der Finanzierung der Kastration freuen: Antrag Kastrationspatenschaft

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 110€
Stand: 110€
Zu finden in: vermittelt
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.