"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Eduard

Kleiner Eddi,

fast hätten du und deine Geschwister den Sprung ins Leben nicht geschafft. Ihr ward ausgetrocknet und fast verhungert, als man euch fand. Aber ihr alle ward große Kämpfer und habt überlebt.

Ihr kamt just in dem Moment ins Tierheim, als die Familie der zwei besten Freunde meines Sohnes einen Hund suchten...oder sagen wir lieber, darauf warteten, dass ein Hund den Weg zu ihnen finden würde. Die Mama hatte dich auf unserer Homepage gesehen und war schockverliebt in dich. Der Rest der Familie war sehr schnell von dir zu überzeugen. So zogst du im August, als erster von 4 Geschwistern, in dein neues Zuhause.

Er kam, sah und siegte, ist wahrscheinlich die Aussage, die deine erste Zeit in deiner neuen Familie am besten beschreibt. Deine Menschen finden dich toll, nach ein, zwei Tagen war bereits die Rede von einem "Glückstreffer". Auch der Papa der Familie findet dich, trotz ein wenig Skepsis vor deinem Einzug, super und ging bereits am ersten Tag die Abend-Pippel-Runde ganz freiwillig. Auch die Zusammenführung mit Kater Nick lief sehr gut. Nick war anfangs nicht uneingeschränkt begeistert von dir, aber mit Geduld und Spucke (und einem Haufen toller Leckereien) klappte es auch zwischen Hund und Katz bald sehr gut.

Du bist mittlerweile ein fester Bestandteil der Familie. Als nächstes steht der Welpenkurs an, aber auch jetzt schon wirst du an alles herangeführt, damit der kleine Eddi lernt, was der große Eduard mal können soll. Obwohl deine Leute Hundeanfänger sind, machen sie das ganz prima und ihr werdet mal ein ganz ganz tolles Team werden.

Lieber Eddi, der Start ins Leben war holprig, aber der Rest wird sicher ein großes Abenteuer in sicheren Kreise deiner netten Familie. Da du nur 15 Minuten von mir entfernt wohnst, werde ich dich sicher ab und an mal zu Gesicht bekommen. Ich freu mich schon drauf.

Mach es gut, junger Mann.

Nicole und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.