"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Szása

Lieber Szása,

noch kein Jahr alt hast Du schon viel erlebt. Ganz jung bist Du mit einem Geschwisterchen in Ungarn in die Tötung gekommen. Ein grauenvoller Ort, der fast zu Deinem Ende geworden wäre.
Aber dann kam das Schicksal in Form der Tierheimleiterin aus Orosháza und hat euch zweien das Leben gerettet. Buchstäblich.
Im Tierheim hast Du ein bisschen Zeit gebraucht um alles zu verarbeiten und dich wieder auf Menschen einzulassen, aber schließlich hat die Zeit geholfen und Du warst lustig und vergnügt im Tierheim unterwegs.
Trotzdem ist dies aber kein guter Ort für junge Hunde, viel zu wenig kann man dort fürs Leben kennenlernen, und so bist Du mit in die Tierpension in den hohen Norden gefahren um vor dort aus eine Familie zu finden.

Aber der Kulturschock war erst mal ein bisschen viel für Dich, ängstlich und schreckhaft warst Du die erste Zeit, also hieß es geduldige Menschen zu suchen, die Dir Zeit geben und dich ankommen lassen. Dich unterstützen, fördern und fordern in gutem Maß, denn Dein Potential hat man erkannt. Du hast dich nur nicht so getraut, wie Du eigentlich gerne wolltest.

Hoch im Norden leben viele besonders nette und verständnisvolle Menschen und so bist Du ein Nordlicht geblieben und lebst jetzt bei Deiner netten Familie. Sie haben sich auf das Abenteuer "Hund mit Vergangenheit" eingelassen und Dich bei einem Besuch sofort ins Herz geschlossen. Nun lernt ihr gemeinsam alles kennen und man nimmt Dich an die Pfote, wenn das Hasenherz sich wieder meldet.

Gut, zugegeben, die Vermittlung hat durch eine Bestechung besonders reibungslos geklappt. Denn Deine Familie hatte früher ein italienisches Restaurant und so sind die VKlerin und ich zu einem baldigen Pizza-Essen eingeladen, wenn Du dich eingelebt hast.

Lieber Szása, wir freuen uns sehr darauf, am meisten natürlich auf Dich im neuen Zuhause, aber ein bisschen auch auf eine originale italienische Pizza. Wir wünschen Dir ein langes Hundeleben mit Deiner Familie und freuen uns immer über Bilder!

Alles Liebe, Angelika und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.