"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Vándor

Titel: Vándor
Rasse: Mischling (Komondor-Puli?)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. November 2019
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 55 cm, wächst evtl. noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 10.08.2020
Tierheim-Nr: 1602
Beschreibung:

 

Vándor heißt übersetzt der Wanderer.

Auf der Wanderschaft war der junge Mischling auch. Denn offensichtlich hat sich niemand für ihn verantwortlich gefühlt. So wurde Vándor in sehr, sehr schlechtem Zustand aufgefunden.

Das Fell verschmutzt und voller verschiedenster Pflanzenteile. Darunter Grannen, eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Diese haben sich in die Haut gebohrt, zwischen die Zehen und in die Ohren und haben eiternde Wunden verursacht, in denen schon Fliegenmaden lebten.

Dazu wog Vándor bei dieser Grösse viel zu wenig und hatte eine Babesioseinfektion. Er wird tierärztlich versorgt, behandelt und gepäppelt und nimmt dies nach anfänglicher Zurückhaltung gut an.

Schnell ist Vándor anhänglich und sehr liebenswürdig geworden, er liebt die Gesellschaft der Menschen. Bei Männern kann es sein, dass er anfangs etwas schüchtern ist, aber Vándor ist zugänglich und kann Vertrauen fassen.

Als anhänglich, verspielt, hunde- und kinderfreundlich beschrieben, kennt schon Halsband und Leine, kann Vándor gut in einer Familie, gerne auch mit vorhandenem Hund leben.

Sein Aussehen lässt vermuten, dass die Eltern Komondore sein können, evtl auch mit Puli gemischt. Tolle Hunde, die ein wirklich passendes Umfeld benötigen. Als stolze Herdenschutzhunde möchten Komondore Zugang zu einem großen Grundstück. In einer Reihenhaussiedlung oder Wohnung wird er nicht glücklich werden. Auch sollte man nicht vergessen, dass ein Komondor sich für das Wohlergehen seiner Menschen verantwortlich fühlt und über eine gute Portion Schutztrieb verfügt. Vándor wird gerne für seine Menschen dasein, aber kein Befehlsempfänger sein, er möchte mittendrin und für seine Familie leben.  Das was Hunde als Beschäftigung so angeboten bekommen ist für einen Komondor eher uninteressant.

Hat dieser wunderbare junge Hund ihr Interesse geweckt? Möchten sie sich intensiv mit den Bedürfnissen der beiden vermuteten Rassen auseinandersetzen? Haben sie die hundertprozentigen Voraussetzungen solchem Hund ein gutes Gegenüber zu sein?

Dann melden sie sich gerne bei mir, wir besprechen alles Weitere. Vándor reist gechipt, geimpft mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

Vándor wurde am 03.09.2020 negativ auf Herzwürmer getestet.

 

 

Video:
Video_2:
Vermittlung: Gisela Kohl
Mobil: 0160-92177996

Unser freundlicher Vandór ist ein noch junger Hund, trotzdem hat er schon viel erlebt und schon viel erlitten.
Einfach ausgesetzt war er dem Leben auf der Straße nicht gewachsen und so war er in ziemlich schlechtem Zustand, als er endlich gefunden wurde und im Tierheim aufgenommen wurde.
Vandór war viel zu dünn für seine Größe, er hatte eine Babesiose-Infektion, sein Fell war verdreckt und verfilzt und fiese Grannen hatten sich in seine Haut gebohrt. Diese spitzen Pflanzenteile können eitrige Infektionen verursachen, die Wunde an Vandórs Haut war sogar bereits mit Maden besiedelt.
Alle Baustellen wurden zügig behandelt, der liebe Rüde brauchte intensive Pflege und kam so nach und nach zu Kräften.
Nachdem sein verdrecktes und verfilztes Fell geschoren wurde, kam aber noch ein weiteres Problem zum Vorschein. Vandór hatte eine Bauchdeckenhernie. Das ist ein Defekt in der Bauchwand, durch den Inhalte des Bauchraumes, meist Darmschlingen, eingeklemmt werden können, was schnell zu einer lebensbedrohlichen Komplikation führen kann.

Also wurde Vandór zeitnah operiert, damit keine solchen Komplikationen entstehen können. Jetzt erholt sich der nette Kerl von der OP, die er gut überstanden hat.
Überhaupt hat Vandór alle Untersuchungen und Behandlungen ganz lieb mitgemacht, er ist einfach ein sehr freundlicher und lieber junger Hundemann.

Wenn Sie den lieben Kerl bei seiner Genesung finanziell unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über eine einmalige Spende oder eine Patenschaft.

 

Vándor benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
31%
Spendenbarometer
Ziel: 130€
Stand: 40€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.