"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

 

1. Dezember

 

Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,

das PPH – wer hätte das gedacht – ist ein Tierschutzverein, der sich um bedürftige Hunde kümmert. Dies hier ist ein Adventskalender. Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man mit Kindern auch heute noch schöne, kreative Dinge bastelt.

Nun kombinieren wir: Hunde + Basteln. Was kommt dabei raus…Origami-Hunde.

Die sind niedlich und eignen sich prima als Geschenkchen für tierliebe Omas, Opas, Tanten, Onkel und viele mehr. Oder als kreative Elemente für auf die Geschenke.

Also ran ans Papier und lassen Sie uns gemeinsam basteln. Ist kinderleicht.

 

Material

 

  • Farbiges Papier 15cm x 15cm (2 Stück)
  • Leimstift
  • schwarzer Edding
  • rosafarbenes Papier

 

Anleitung

 

Kopf

 

1. Schritt

Zuerst Legst du das Origamipapier in Rautenform vor dich hin.

2. Schritt

Danach das Papier einmal in der Mitte falten.

3. Schritt

Jetzt werden die Ohren des kleinen Hundes gefaltet. Falte die zwei äußeren Ecken nach innen. Welche Größe du wählst ist die überlassen. Je größer die Ecken je größer sind die Schlappohren.

4. Schritt

Falte jetzt die kleine Spitze nach oben. Das ergibt die Mundpartie des Origami Hundes. Du kannst die kleine Spitze auch noch einmal einknicken.

5. Schritt

Zum Schluss kannst du den Kopf des Hundes nach deinen Vorstellungen bemalen. Kleine rosafarbene Punkte ergeben die Wangen des Hundes. Klebe diese mit einem Leimstift fest. Fertig ist der Kopf des Origami Hundes.

 

Körper

 

1. Schritt

Jetzt benötigst du das zweite Stück Papier. Falte es dir gleich in einer Dreiecksform. Also führe wieder eine große Mittelfaltung durch.

2. Schritt

Danach faltest du die linke Seite ca. 2 cm nach innen. Falte die Kanten immer gut nach damit zum Schluss alles gut hält.

3. Schritt

Die obere Seite des Origamipapier faltest du nach rechts auf und die untere Seite nach links. Das oben entstehende Dreieck drückst du nach unten. Daran wird später der Kopf des Hundes befestigt.

4. Schritt

Jetzt faltest du die rechte Spitze ca. 3cm nach innen. Und faltest es dann wieder auf.

5. Schritt

Der entstandene Knick ergibt Markierung für die nächste Faltung. Die Spitze wird nämlich noch einmal nach innen an die Markierung gefaltet.

6. Schritt

Die kleine Spitze wird jetzt nach innen gedrückt und gefaltet.

7. Schritt

Zum Schluss werden Kopf und Körper verbunden. Mit einem Leimstift verbindest du die zwei Teile. Bemale die Origami Hund noch mit Details und stelle deinen gefalteten Hund dann auf.

Fertig ist der kleine Vierbeiner aus Papier. Viel Spaß beim Nachbasteln und eine wunderschöne restliche Adventszeit!

Herzlichst, Ihr Pusztahunde-Team

 

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.