"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Rozi_2

Titel: Lieber Dackelkopf
vermittelt
Rasse: Dackel
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 5/2016
Farbe: Schwarz-Braun
Schulterhöhe: ca. 22 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 15.03.2021
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 074/2021
Beschreibung:

Die süße Rozi leidet an der Dackellähme und konnte daher ihre Hinterbeine nicht aufstellen. Für ihren Besitzer war dies ein Grund sie einschläfern zu lassen. Der Tierarzt wollte diesem furchtbaren Ansinnen aber keine Folge leisten und sprach das Tierheim an, ob sie Rozi nicht übernehmen und für sie eine geeignete Therapie finden können. Das taten sie.

Rozi´s Operation, die kurz darauf erfolgte, dauerte mehrere Stunden, aber nun besteht Hoffnung, dass sie ihre kleinen Beinchen wieder benutzen kann. Die OP und die Schmerzen nach der OP hat Rozi ganz lieb ertragen. Nach der OP wurde sie zur Physiotherapie gebracht, wo sich ihr Zustand, wenn auch langsam, verbessert hat. Das erste vielversprechende Zeichen stellte sich ein – sie wedelte mit der Rute und dann stand sie, wenn auch nur einige Sekunden, auf ihren eigenen Beinen; sie hat sogar 2-3 Schritte gemacht.

Im Tierheim wurde für Rozilein ein Geschirr angefertigt, mit dem sie mehrmals am Tag spazieren geführt wird, so, dass ihre Hinterbeine den Boden kaum berühren müssen. Rozi versucht dabei, mitzulaufen und so bekommt ihr Gehirn den Impuls "gehen". In solchen Momenten kommt ihre Kraft wieder und sie freut sich sehr, dass sie mobil ist. Die Maus liebt es zu Schnüffeln und unterwegs zu sein!

Aber, ganz Dackeline, kann sie auch sehr dickköpfig sein. Z.B. wenn ihr Gassigeher beim Spaziergang nicht in die von ihr gewünschte Richtung geht. Dann bleibt sie stehen und schaut mit großen, unschuldigen Augen an – solange bis der Gassigeher seinen ursprünglichen Plan aufgibt und zulässt, dass Rozi den Weg vorgibt.

Die kleine Dame ist ein verschmuster, anhänglicher und freundlicher Hund. Katzen findet sie nicht so toll, aber mit den Hundekumpels pflegt sie ein gutes Verhältnis. Uns Menschen findet sie eh ganz klasse.

Wenn Sie auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe sind, nämlich Rozis Therapie fortzuführen und ihr so Schrittchen für Schrittchen zu einem einigermaßen normalen Dackelleben zu verhelfen, dann melden Sie sich doch per Mail oder Telefon bei mir. Wir sind zuversichtlich, dass sich Rozis Zustand noch deutlich verbessern lässt. Eine riesige  Sportskanone wird Rozi nicht mehr werden, aber wenn Sie sich für einen Dackel interessieren, dann sind das wahrscheinlich eh nicht ihre Ansprüche an einen Hund. Auch sollten bei Ihnen keine Stufen sein, die Rozi unbedingt bewältigen muss. Ober sie sind in der Lage, die kleine Maus zu tragen.

Auch wenn Rozis Möglichkeiten sich fortzubewegen (noch) begrenzt sind, ihr großes Dackelherz und ihre tolle Art werden sie sicher 1000-fach dafür entschädigen.

Wir freuen uns auf Sie. 

Rozi wurde am 04.05.2021 negativ auf Herzwürmer getestet.

Video:
Video_2:
Vermittlung: Monika Weigel
Telefon: 0451-5922849

Die kleine Rozi ist ein weiteres Sorgenkind bei den Patenhunden. Sie wurde von ihrem Besitzer mit den Symptomen einer Dackellähme vorgestellt.
Der Besitzer konnte oder wollte sich eine teure OP mit unsicherem Ausgang nicht leisten und so ist Rozi in die Obhut unserer Tierschützer vor Ort bekommen.

Nach ausgiebiger Diagnostik erfolgte eine komplizierte Operation. Die Engstellen im Wirbelkanal sind beseitigt worden, aber durch postoperative Schwellungen und langerer Regenerationszeit braucht es lange, bis die Erfolge so eines Eingriffs sichtbar sind.

Bei Rozi zeigen sich aber nach und nach die Verbesserungen. Zunächst konnte sie für kurze Zeit auf ihren Hinterbeinen stehen und mittlerweile sogar wenige eigene Schritte machen.

Zur Unterstützung bekommt sie Physiotherapie und hat ein Geschirr und eine Traghilfe, damit man mir ihr spazieren gehen kann. Das genießt die kleine und tapfere Patientin sehr.

Rozi braucht noch einige Zeit Physiotherapie und auch die schwierige Operation war leider nicht günstig. Wenn Sie Rozi mit einer Spende oder einer Patenschaft wieder dazu verhelfen möchten, auf allen vier Beinen zu laufen, freuen wir uns sehr.

Unsere kleine Rozi hat ganz tolle Unterstützung bekommen und ist damit versorgt. Ganz herzlichen Dank für die Hilfe! 

Rozi bedankt sich für die Übernahme einer Futterpatenschaft bei Annabella B.


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung


Ziel: 780 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 780 €

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.