"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Videoanzeige
Rasse: Puli
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. September 2011
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 16.07.2019
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/2014
Farbe: schwarz mit weiß
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 17.08.2020
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2011
Farbe: weiss/braun
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 22.10.2019

 

Nemo bedankt sich für die Kastrationspatenschaft bei Ute G. 

Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 06/2010
Farbe: hell
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 16.09.2020

Shirley, die freundliche Hundedame, wurde in unserem Partnertierheim in Kiskunfélegyháza aufgenommen. Dabei fiel natürlich sofort ihr schlimmes linkes Auge auf. Shirley hatte über einen langen Zeitraum einen unbehandelten Vorfall der Nickhautdrüse, ein sogenanntes cherry eye. Durch die fehlende operative Korrektur hat sich ein Augengeschwür und eine Fistel gebildet.
Shirley musste sofort am Auge operiert werden, die gesundheitlichen und Schmerzen konnten damit behoben werden, leider war ihre Sehkraft auf dem Auge aber nicht mehr zu retten.

Shirley hatte zusätzlich noch eine Hernie am Bauchnabel. Bei einer solchen Hernie bzw. einem Bruch in der Bauchwand, kann sich Darminhalt durch die Bruchpforte in den Bruchsack verlagern und im schlimmsten Fall kann es zu einer Abschnürung der Darmschlingen kommen. Das ist dann eine lebensbedrohliche Komplikation und muss notoperiert werden. Damit so etwas gar nicht erst passiert, ist die Hernie gleich in einer OP versorgt worden, bei dem Eingriff wurde Shirley auch direkt kastriert.

Wenn Sie der freundlichen Kleinen helfen möchten, freuen wir uns sehr über jede Unterstützung, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Shirley hat eine ganz liebe Patin gefunden und ist versorgt! Ganz besonders lieben Dank! 

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 235€
Stand: 235€
Videoanzeige
Video 03/20 u. Update
Rasse: Kuvasz
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 08/2011
Farbe: weiss
Schulterhöhe: ca. 65 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 20.12.2018
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 05.2012
Farbe: Braun
Schulterhöhe: ca. 45 cm.
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 01.09.2020
Videoanzeige
Rasse: Beagle-Schäferhund-Mix?
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 06/2008
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 31.08.2018
Videoanzeige/neu: 28.12.2020
Rasse: Hovawart-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 10/2010
Farbe: Rotbraun-Grau
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 12.09.2019

Unser freundlicher Vörcsi ist wieder bei den Patenhunden zu finden. Doch diesemal nicht alleine, sondern in lieber Hundegesellschaft.
Auch bei unserem letzten Transport sind wieder einige Hunde mit nach Süderbrarup gereist um von dort aus ihre Menschen zu finden. Diesmal waren aber auch einige Hunde mit gesundheitlichen Problemen dabei, die im Tierheim nicht richtig gut versorgt werden können.
In einer logistischen Meisterleistung und mit viel Zeitaufwand war unsere liebe Angelika heute mit etlichen den Fellnasen beim Tierarzt und hat alle Hunde, bei denen etwas anlag, untersuchen und behandeln lassen.

Bei einigen Hunden war ein weiterer Herzwurmtest notwendig, es wurde dafür Blut abgenommen und an die LMU in München geschickt, wo wir untersuchen lassen.
Bei den alten Pekinesen Berry und Yvo wurde je ein geriatrisches Blutprofil gemacht, da beide gesundheitlich angschlagen sind. Außerdem haben sie Augentropfen bekommen und Berry kann mit den Hinterbeinen nicht laufen. Um die Ursache abzuklären wurde ein Röntgenbild gemacht, die Ursache für die Probleme ist aber nicht knöchern, sondern liegt an zu wenig Muskulatur und Schmerzen. Nun hat Berry ein neuartiges Schmerzmittel bekommen und mit geplanter Physiotherapie bekommen wir den Kleinen hoffentlich wieder auf die Füße.

Bei Shirley wurden die Fäden nach der OP gezogen und alles kontrolliert, sie braucht aber auch weiterhin Augentropfen, die man ihr aber ganz gut verabreichen kann.
Vörcsi  war auch mit von der Partie, er hat leider immer noch Probleme mit den Ohren und wird weiterhini behandelt. Da der Gute ein bisschen moppelig ist, wurde auch ein geriatrisches Blutbild gemacht um ein Problem mit der Schilddrüse auszuschließen.

Auch die grande dame Estelle war beim Tierarzt und es wurde ebenfalls eine Probe für ein geriatrisches Blutprofil genommen.

Wir freuen uns sehr, wenn Hunde, die es schwer haben vom Tierheim aus einen Platz zu finden oder ein Handicap haben, mit nach Deutschland reisen. Aber natürlich entstehen dadurch auch Kosten. Daher freuen wir uns sehr, wenn Sie auch die Hunde hier vor Ort mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen. Nur so können wir diese Chance aufrecht erhalten.

 

 

medizinische Behandlung

 
19%
Spendenbarometer
Ziel: 660€
Stand: 125€
Video
Fotos Dez. 2020
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Jan. 2007
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 22.04.2020

Albert und Mogyi sind zwar weder verwandt, noch verschwägert noch wurden sie zusammen aufgefunden, aber trotzdem haben sie eines gemeinsam: sie hatten beide massive Augenprobleme.

Da bei beiden doch schwerwiegenden Symptome vorlagen, haben unsere ungarischen Tierschutzfreunde die beiden einem Augenspezialisten vorgestellt.
Gründlich wurden Albert und Mogyi untersucht, beide hatten unter anderem eine Ablösung der Retina, sehr wahrscheinlich durch starke Gewalteinwirkung verursacht. Beide bekamen auch zunächst Augentropfen zur Behandlung und wurde so auf die OP vorbereitet.

Beide freundlichen Rüden haben den Eingriff gut überstanden, wir hoffen, dass sich ein bisschen Sehkraft retten ließ, das zeigt ich allerdings erst einige Zeit nach der OP.

Jetzt erholen sich die beiden von der Fahrt und dem Eingriff und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei helfen, die Kosten der Behandlung für Albert und Mogyi zu stemmen.
Daher freuen wir uns über eine Patenschaft oder eine einmalige Spende.

Albert und Mogyi, unsere beiden Hübschen mit den Augenproblemen, sind durch liebe Spenden versorgt, ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

 

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 240€
Stand: 240€
Videoanzeige
Rasse: Schäferhundmischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 06/2013
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 02.09.2020
Videoanzeige
Rasse: Labrador(?)-Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 10/2012
Farbe: beige
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 10.12.2020
reserviert
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 06/2008
Farbe: schwarz, grau
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 06.07.2018
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2008
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 16.09.2018
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Mai 2012
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 07.09.2016

Rocky war auch auf sich allein gestellt als Straßenhund in einem kleinen Ort unterwegs. Damit er nicht Opfer eines Autounfalls wird und sich nicht mehr selbst durchs Leben schlagen muss, sollte Rocky von den Tierheimmitarbeitern eingefangen werden.

Das gestaltete sich aber schwieriger als gedacht, Rocky hat sich gewehrt so gut er konnte. Auch im Tierheim angekommen, war er wenig zugänglich und freundlich den Mitarbeitern gegenüber, allerdings wurde dann festgestellt, dass Rocky massive gesundheitliche Probleme hatte und diese maßgeblich für sein Verhalten waren.

Der schöne Rüde hatte massiven Durchfall und einen starken Infekt mit hohem Fieber. Er wurde mit Infusionen und einer Spritzentherapie versorgt und die medikamentöse Behandlung hat gut angeschlagen. Mit der Gesundheit kam auch Rockys freundliche Seite zum Vorschein, seitdem ist er den Mitarbeitern im Tierheim gegenüber sehr offen, nett und freut sich über jede Zuwendung.

Wenn Sie dem lieben Rüden mit einer Spende oder einer einmaligen Patenschaft helfen möchten, dann freuen wir uns sehr über jede Unterstützung.

Der hübsche Rocky hat nette Hilfe gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 100€
Stand: 100€
Videoanzeige
Rasse: PekinesenMischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 04/2011
Farbe: creme
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 25.08.2020
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.