Projekt-Pusztahunde e.V., Roy 3, 24392 Süderbrarup info@projekt-pusztahunde.de

Projekt Pusztahunde e.V.

Handeln statt Reden

 

Willkommen

Das Team vom Projekt-Pusztahunde e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Wir laden Sie ein, sich über unsere Arbeit und unsere Ziele zu informieren. Weiterlesen: Herzlich willkommen

Lolly

    Dreibein sucht Glück
    vermittelt
    Mischling
    Hündin
    ca. 04.2019
    hellbraun
    ca. 30 cm
    ca. 9 kg
    ja
    Pflegestelle PLZ 24xxx
    19.03.2022
    nein
    043/2022

    Mutige und treue Freundin gesucht? (UPDATE 11/2022)

    Denn das ist die kleine Lolly trotz ihres Handicaps, von dem sie sich nicht aufhalten lässt. Lolly ist eine neugierige und mutige Hündin, die ihre Vergangenheit nur zu gerne hinter sich lassen möchte. Sie zeigt sich unkompliziert mit anderen Hunden und Kindern. Lolly braucht etwas Zeit zum Warmwerden mit neuen Menschen, aber dann ist sie sehr anhänglich und unkompliziert. Zurzeit wohnt Lolly in der Nähe von Kiel auf einer Pflegestelle und freut sich auf Ihren Besuch!

    Lolly kam an einem Samstag vor ungefähr 6 Wochen zum mir auf Pflegestelle nach Norddeutschland. Sie war anfangs ziemlich ängstlich, suchte aber gleichzeitig immer wieder Nähe. Plötzliche Bewegungen und Berührungen ließen sie zusammenfahren und oftmals jaulte sie laut auf, so dass ich zuerst dachte, sie hätte Schmerzen. Wir gingen zum Tierarzt, aber dort wurde nichts festgestellt. Mit jedem Tag wurde Lolly anhänglicher und mutiger und sie verlor nach und nach ihre Angst. Sie hat sich zu einer kleinen zugewandten Maus entwickelt, die alles ausprobiert und viel Spaß hat. Mit allen anderen fünf Hunden in unserer Familie versteht sie sich gut. Sie kann sich auch wehren und ihr neu gewonnenes Territorium versucht sie auch schon mal zu verteidigen. Dies aber recht harmlos mit etwas Gebelle. Mein Rüde Pari lässt sie gewähren und nimmt mit Gelassenheit hin, dass Lolly sich gerne in die erste Reihe drängt. Ob Lolly mit Katzen verträglich ist, können wir leider nicht sagen, da unser Kater keine Hunde mag. Ihr vermeintliches Handicap schränkt sie im Alltag bisher nicht ein. Sie dreht ihre Runden mit uns, ist im Stall bei den Pferden dabei und tobt im Garten mit den anderen Hunden. Sicherlich sollte sie hier unterstützt werden, damit sich auch in Zukunft so wenig Probleme wie möglich einstellen. Hilfreich wäre sicherlich die Fütterung von Nahrungsergänzungsmitteln sowie Physiotherapie o. ä.

    Lolly findet sich schnell in für sie neue Situationen ein, aber sie braucht ihren Menschen, der sie dabei unterstützt und ihr Sicherheit vermittelt. Autofahren ist überhaupt kein Problem und nach dem sich Lolly gut eingelebt hat, kann sie auch problemlos mal alleine bleiben. Wenn Sie Lolly persönlich kennenlernen möchten, melden Sie sich gerne bei uns, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

     

     

     

    UPDATE 10/2022

    Lolly ist auf Pflegestelle gereist um ihre Vermittlungschancen zu erhöhen und weil für einen behinderten Hund die Zeit im Tierheim noch anstrengender ist, als für einen "normalen" Hund. 

    Lolly ist auf der Pflegestelle ein sehr freundlicher Hund, der sich schnell eingefügt hat. Sie versteht sich ohne Probleme mit allen anderen Hunden. Auch als Besuch mit Kindern da war, war Lolly unkompliziert. 
    Lolly lebt schon sehr lange mit der Behinderung, wir wissen nicht wie lange. Sie macht aber kein Thema daraus. Sie verhält sich ganz normal, als wäre nichts. 
    Für dreibeinige Hunde sind kürzere Gassirunden besser als lange, da die Belastung doch stärker ausfällt. Ansonsten brauchen sie mehr Ruhephasen. Lolly ist taff und lässt sich dadurch nicht wirklich beeinflussen in ihrem normalen Umgang im Alltag, im Gegensatz zum Menschen denkt sie nicht darüber nach, dass sie behindert ist.

    Lolly's Zeit in Ungarn:

    Lolly wurde aus schlechten Verhältnissen aus ihrem alten Zuhause gerettet. In einer kleinen Siedlung lebte sie angebunden und unter stiefmütterlichen Umständen.

    Aufgrund mehrerer alter unbehandelter Brüche am rechten Vorderbein hat sie viel gelitten. Angebunden und verletzt brachte sie ihre Welpen zur Welt und zog sie auf.

    Nach der Operation, als sie im Tierheim zur Ruhe kommen konnte, zeigte Lolly sich als eine anpassungsfähige und ruhige Hündin.

    Ihr Bein konnte nicht mehr gerettet werden (siehe Röntgenbild). Es wurde daher amputiert, so dass schließlich die Schmerzen verschwanden.

    Sie ist fügsam, freundlich, aufmerksam und gehorsam. Sie liebt es, gestreichelt zu werden, und braucht viel Liebe von ihrem Besitzer, aber wenn sie tagsüber allein bleibt, erträgt sie das auch gelassen und still.

    Im Tierheim kommt Lolly sowohl mit den Rüden, als auch Hündinnen zurecht. 

    Lolly reist vollständig geimpft, gechipt, entwurmt und mit einem EU-Heimtierausweis. 

    Haben Sie Interesse an der kleinen Hündin? Dann melden Sie sich gerne bei mir. 

    Lolly wurde am 30.05.2022 positiv auf Herzwürmer getestet. Ihre Behandlung hat bereits begonnen.



    Die Vorstellung, wie Lollys bisheriges Leben verlaufen sein muss, ist nur schwer zu ertragen. In einer kleinen Siedlung musste sie angekettet und schlecht versorgt ausharren. Als wäre das nicht bereits schlimm genug, musste sie auch noch furchtbare Schmerzen durch mehrere unbehandelte Brüche des rechten Vorderbeines ertragen. Und unter diesen widrigen Umständen brachte sie ihre Welpen zur Welt und zog sie auf!

    Doch nun soll sich für Lolly endlich alles zum Guten wenden. Der Tierheimleiterin von Orosháza gelang es, die kleine Hündin von ihrem Besitzer wegzuholen. Anhand der Röntgenaufnahmen wurde entschieden, das rechte Vorderbein zu amputieren. Dadurch kann Lolly nach langer Zeit endlich wieder schmerzfrei leben. Nach einer Eingewöhnungsphase, in der es ihr schwerfiel, sich an den Tierheimalltag zu gewöhnen, hat sie sich mittlerweile zu einer freundlichen, aufmerksamen und gehorsamen Hündin entwickelt, die die seltenen Streicheleinheiten genießt und sich nach viel Zuwendung sehnt.

    Bestimmt hat sich noch nie jemand um Lolly gesorgt. Ihrem Besitzer waren ihre Schmerzen und ihr Leid jedenfalls egal. Wenn sie uns mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen, die Behandlungskosten für Lolly zu begleichen, sind sie -abgesehen von unseren ungarischen Tierschutzkollegen- höchstwahrscheinlich der erste Mensch, dem das Wohlergehen Lollys am Herzen liegt!

    Hilfsbereite Menschen haben für Lollys Behandlung gespendet - das liebe Dreibeinchen ist daher bereits versorgt. Darüber freuen wir uns sehr!

    Bei Interesse an einer Adoption füllen Sie bitte unseren Online-Fragebogen aus:

    Online Fragebogen

    Lolly bedankt sich für die Übernahme einer Futterpatenschaft bei Karin H.


    Zu finden in: vermittelt
    Unsere aktuellen Spendenprojekte:
    Pensionskosten für Langzeit-Insassen
    • Jimbo hat bereits ein neues Zuhause gefunden.

    • Ozzy befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

    • Kacat befindet sich auf einer Pflegestelle in Deutschland.

    • Simon reist im März in ein eigenes Zuhause. Seine Spenden gehen auf James Bond über.

    • Himba durfte direkt in sein neues Zuhause reisen. Seine Spenden gehen auf Derek (400€) und Venezia (500€) über.

    • Laura ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

    • James Bond ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

    • Gyopi ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

    • Dean ist im März in ein eigenes Zuhause gereist.

    • Dali ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

    • Ronny reist im Mai in sein neues Zuhause.

    • Derek ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

    • Venezia ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

      49   117

      Hundefutter für Mai

      Ziel: 3230 €

      Spendenbarometer


      Stand: 1980 €

      Unsere News

      • Langzeitinsassen - Gibt es bei uns nicht!

        Langzeitinsassen - Gibt es bei uns nicht!

        Wir geben Langzeitinsassen, die schon jahrelang im Tierheim in Ungarn auf ein Zuhause warten, die Chance ihres Lebens.
      • Kastrationsmarathon 2024

        Kastrationsmarathon 2024

        Unsere Kastrationsaktion in Orosháza und Kiskunfélegyháza kann Dank eurer tollen Unterstützung 2024 wieder weitergehen!
      • Geisterhunde aus Orosháza

        Geisterhunde aus Orosháza

        Im von uns betreuten Tierheim Orosháza befinden sich einige Hunde, die wir als „Geisterhunde“ bezeichnen, weil sie für Außenstehende bisher komplett unsichtbar geblieben sind.
      • Pflegestelle gesucht

        Pflegestelle gesucht

        Wir suchen immer wieder nach verantwortungsvollen und geeigneten Pflegestellen für unsere Hunde.
         

        Unser Team

        Alle Ansprechpartner finden sie hier 🔗

          Spendenkonto

          Kasseler Sparkasse

          BLZ: 520 503 53

          Konto-Nr.: 217001245

          IBAN: DE17 5205 0353 0217 0012 45
          BIC-/Swift-Code: HELADEF1KAS